Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login (Nick / Passw.):  (Registrieren)
  Autologin  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
  • 26.06.2016, 08:26h           5      Teilen:   |

Cameron gratulierte

Britische Ministerin: Coming-out zum London Pride

Artikelbild
Justine Greening ist seit 2011 Mitglied der britischen Regierung (Bild: Conservative Party)

Justine Greening, die konservative britische Ministerin für Internationale Entwicklungszusammenarbeit, hat sich am Samstag auf Twitter als lesbisch geoutet.

"Heute ist ein guter Tag, um zu sagen, dass ich in einer glücklichen gleichgeschlechtlichen Beziehung bin", schrieb die 47-Jährige. Sie habe zwar für einen Verbleib Großbritanniens in der EU gekämpft – "aber manchmal ist es besser, wenn es raus ist". Ihren Tweet, für den sie bislang 16.000 Likes bekam, beendete Greening mit dem Hashtag #Pride2016 und einem Herz in Regenbogenfarben. Am selben Tag fand in London die jährliche CSD-Parade statt.



Noch-Premier David Cameron, der als Regierungschef die Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare in England und Wales unterstützt hatte, gratulierte Greenung auf Twitter: "Das sind tolle Nachrichten." Schatzkanzler George Osborne, der wie seine beiden Parteifreunde gegen den Brexit war, schrieb: "Die besten Nachrichten der vergangenen 48 Stunden!"

Greening wurde 2005 als damals jüngste weibliche Abgeordnete der Tories in das britische Parlament gewählt. 2011 wurde sie von David Cameron zur Verkehrsministerin berufen, ein Jahr später wechselte sie auf den Posten der Ministerin für Internationale Entwicklungszusammenarbeit. (cw)

Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher 5 Kommentare | FB-Debatte
Teilen: 487             3     
Service: | pdf | mailen
Tags: justine greening, großbritannien, tories, coming-out
Schwerpunkt:
Unterstützen:
  |   Überweisung / Abo / weitere Infos

loading...

Reaktionen zu "Britische Ministerin: Coming-out zum London Pride"


 5 User-Kommentare
« zurück  1  vor »

Die ersten:   
#1
26.06.2016
18:07:30


(+3, 3 Votes)

Von Congrads


Herzlichen Glückwunsch zum Verlassen des Schrankes! Mögen ihr noch viele folgen.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#2
26.06.2016
18:11:44
Via Handy


(+2, 2 Votes)

Von Lawrence
Aus Bamberg (Bayern)
Mitglied seit 14.06.2016


Mal nicht zum konkreten Bericht auch wenn es sich auch um den London Pride handelt: hab die Bilder des Tages zu den beiden Verlobungen auf Facebook geteilt und geliked. Schade dass das Bild des Tages hier nicht kommentiert werden kann. Könntet ihr nicht vielleicht auch die Kommentarfunktion beim Bild des Tages anbieten?

Zu diesen Bildern: einfach nur schön. Wenn ich selbst früher solche freien/ ungezwungenen und zärtlichen Küsse zwischen Männern hätte sehen können, wäre ich wohl früher ins nachdenken gekommen. Deshalb ist Sichtbarkeit wichtig. Auch wenn es 40% eklig finden. In dem Moment wo ich küssende Männer das erste Mal sah und da War ich schon auf dem Weg meines inneren Coming out leider viel zu spät da wusste ich es dann wirklich. Und Küssen ist einfach nur schön. Deshalb hat auch diese schon in seinen Gedanken und Worten vorweggenommene Gewalt des Mörders unserer lieben Freunde von Orlando so eine unmenschliche Härte. Als er sagte - sie dir an was die da tun und mein Sohn MUSS! das mit ansehen. Ich aber gönn es jedem und tu es auch selbst sehr gern.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#3
26.06.2016
18:32:16


(+3, 3 Votes)

Von Clementine
Antwort zu Kommentar #2 von Lawrence


"Mal nicht zum konkreten Bericht auch wenn es sich auch um den London Pride handelt: hab die Bilder des Tages zu den beiden Verlobungen auf Facebook geteilt und geliked. Schade dass das Bild des Tages hier nicht kommentiert werden kann. Könntet ihr nicht vielleicht auch die Kommentarfunktion beim Bild des Tages anbieten?"

Das geht nur nicht bei der mobilen Version. Stell auf dem Telefon auf Desktop um, dann siehst Du auch beim Bild des Tages die Kommentare und kannst selber kommentieren.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#4
26.06.2016
19:55:19
Via Handy


(+2, 2 Votes)

Von Lawrence
Aus Bamberg (Bayern)
Mitglied seit 14.06.2016
Antwort zu Kommentar #3 von Clementine


Dann muss ich mal im PC schauen dann hätte sich auch die Anfrage erübrigt, die ich queer.de geschickt habe.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#5
26.06.2016
20:03:32


(+2, 2 Votes)

Von Lawrence
Aus Bamberg (Bayern)
Mitglied seit 14.06.2016


Jetzt gefunden kopier den Kommentar nochmal an die passende Stelle.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 


 POLITIK - EUROPA

Top-Links (Werbung)

 POLITIK



Anderswo
Bild des Tages
Aktuell auf queer.de
Kein Termin für LGBTI-Aktivisten: Kultusminister redet lieber mit Homo-Hassern Berlin: Straße wird nach Homo-Aktivist benannt Was verbindet "Refugees and Queers"? Präsidentenwahl: Steuert Österreich nach Rechtsaußen?
 © Queer Communications GmbH 2016   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos | Impressum / AGB | Spenden | Kontakt