Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login (Nick / Passw.):  (Registrieren)
  Autologin  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
  • 26.06.2016, 23:16h           16      Teilen:   |

Wahlkampfbesuch

Hillary Clinton überraschte den New York Pride

Artikelbild
Dieses Bild von sich beim CSD verbreitete Clinton auch in sozialen Netzwerken

Erstmals nahm eine Kandidatin um die Präsidentschaft am Ur-CSD teil. Dieser stand im Zeichen des Anschlags von Orlando.

Die wahrscheinliche Kandidatin der Demokraten um das Präsidentenamt der USA, Hillary Clinton, hat am Sonntag ohne Vorankündigung an der Parade des New York City Pride teilgenommen. Auch der New Yorker Gouverneur Andrew Cuomo und Bürgermeister Bill de Blasio gingen an ihrer Seite bei der traditionellen CSD-Demonstration mit.

Clinton hatte schon früher an Prides teilgenommen, es handelte sich aber um eine Premiere in der Rolle als designierte Präsidentschaftskandidatin. Cuomo brachte derweil die Ankündigung mit, dass die Stadt ein Denkmal für die Opfer des Anschlags in Orlando und weiterer homofeindlicher Hassverbrechen einrichten werde – einer Kommission zur Auswahl des Kunstwerks sollen bis zu einer Million US-Dollar zur Verfügung gestellt werden.

Der Anschlag durch einen Attentäter, der durch Schüsse im LGBT-Club "Pulse" vor zwei Wochen 49 Menschen getötet und etliche weitere verletzt hatte, spielte auch bei der Parade eine Rolle: Sie begann mit einer Gedenkminute, die Besitzerin des "Pulse" fuhr im ersten Wagen des Prides mit, etliche Teilnehmer griffen die Tat thematisch auf. Eine Gruppe, "Gays Against Guns", lief in weißen Trauerkleidern mit Bildern der Opfer mit und veranstaltete auf der Paradenstrecke ein Die-In, die Mitglieder ließen sich also wie tot niederfallen.

Youtube | Eindrücke des New Yorker CSD von der Nachrichtenagentur AP
Fortsetzung nach Anzeige


Ein anderes Thema des Jahres ging dabei nicht unter: Der Grand Marshal der Parade, also eine Art Schirmherr, wurde in diesem Jahr unter anderem der syrischen Flüchtling Subhi Nahas, der in seiner Heimat das erste LGBT-Magazin mitgründete und kürzlich den UN-Sicherheitsrat zu LGBT-Themen aufklärte.

Der New Yorker Pride, der zum Vorbild für die CSD-Bewegung weltweit wurde, war nach dem Aufstand 1969 rund um das Stonewall Inn entstanden. Am Freitag hatte US-Präsident Barack Obama die Bar zum Nationaldenkmal erklärt (queer.de berichtete). (cw)

Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher 16 Kommentare | FB-Debatte
Teilen: 719             4     
Service: | pdf | mailen
Tags: new york, csd, pride, hillary clinton, orlando
Schwerpunkt:
Unterstützen:
  |   Überweisung / Abo / weitere Infos

Reaktionen zu "Hillary Clinton überraschte den New York Pride"


 16 User-Kommentare
« zurück  12  vor »

Die ersten:   
#1
26.06.2016
23:35:13


(+5, 5 Votes)

Von paolo


Nun ja,so sieht das aus wenn menschen andere menschen ALS MENSCHEN ERKENNEN.
Was für wesen sind das nun die lgbts als unakzeptabel anders einstufen..WAS FÜR WESEN SIND DAS die sowas tun??


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#2
26.06.2016
23:53:15


(+7, 7 Votes)

Von ehemaligem User Tiamick


Immer wieder mal schön und aufmunternd, hier eine positive Nachricht zu lesen !


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#3
27.06.2016
08:54:50


(+4, 6 Votes)

Von Sebi


Mir persönlich wäre zwar Bernie Sanders lieber gewesen, aber Hillary Clinton ist natürlich immer noch um Welten besser als Donald Trump.

Ich hoffe, dass sie US-Präsidentin wird. Und dass sie dann auch Wort hält und schnell ein lückenloses US-weites Anti-Diskriminierungs-Gesetz einführt.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#4
27.06.2016
09:23:24


(+10, 10 Votes)

Von Fennek


Wann wird wohl in Deutschland ein Bundeskanzler oder ein Bundespräsident (oder auch nur deren Kandidaten) an einem CSD teilnehmen?

Ob wir das wohl noch erleben werden?


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#5
27.06.2016
09:25:43


(+8, 8 Votes)

Von goddamn liberal
Antwort zu Kommentar #2 von Tiamick


Ja, und die positive Nachricht kommt eben nicht aus Deutschland, sondern aus dem Land, das uns mal befreit hat.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#6
27.06.2016
09:37:28


(-11, 11 Votes)

Von Patroklos
Profil nur für angemeldete User sichtbar


Hier wäre Volker "Crystal" Beck besser aufgehoben gewesen! Gut, daß die zukünftige US-Präsidentin, "Super-Hillary" Clinton" vor Ort war und somit an der Parade teilgenommen hat!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#7
27.06.2016
13:41:52


(+2, 6 Votes)

Von TheDad
Profil nur für angemeldete User sichtbar
Antwort zu Kommentar #6 von Patroklos


Du wärest auf beiden CSD so etwas wie ein "Fremdkörper" !


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#8
27.06.2016
20:06:59


(-4, 6 Votes)

Von Patroklos
Profil nur für angemeldete User sichtbar
Antwort zu Kommentar #7 von TheDad


Atheisten wie Du sind auch Fremdkörper, wenn sie sich auf evangelische und katholische Kirchentagen tummeln!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#9
27.06.2016
20:23:39
Via Handy


(+4, 6 Votes)

Von Patros-Klo
Antwort zu Kommentar #8 von Patroklos


Und warum missionieren die Kirchen dann dort bei den Atheisten wo sie selber Fremdkörper sind????

www.kirchenaustritt.de


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#10
27.06.2016
21:08:28


(+2, 4 Votes)

Von hugo1970
Aus Pyrbaum (Bayern)
Mitglied seit 08.02.2015


Gute und wichtige Entscheidung, wir können nur hoffen das die US Wähler Clinton wählen!!!

Und zu Dir Patroklos, Du solltest Dich schämen Deiner Trollerei, bei so einem wichtigen und vor allem ernsten Thema!!!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
« zurück  12  vor »


 SZENE - INTERNATIONAL

Top-Links (Werbung)

 SZENE



Anderswo
Bild des Tages
Aktuell auf queer.de
"Tapetenwechsel 2.0" im Schwulen Museum* Studie: Intimrasur erhöht Krankheitsrisiko Mehr Geld für LGBTI-Projekte im Norden Megan Mullally macht Hoffnung auf neue "Will & Grace"-Folgen
 © Queer Communications GmbH 2016   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos | Impressum / AGB | Spenden | Kontakt