Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=26490
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Bundesländer fordern Aufhebung des Blutspendeverbots für Schwule


#7 243w4tergfAnonym
  • 30.06.2016, 16:17h
  • "Gleichzeitig müsse aber weiterhin an Lösungsansätzen gearbeitet werden, die auf Seiten der Betroffenen nicht weiter als diskriminierend empfunden werden."

    Es geht um das totale Blutspendeverbot für Homosexuelle.

    Es soll etwas getan werden. (Es wird aber nichts getan, sondern es wird einfach nur gesagt)

    Es soll an Lösungsansatzen gearbeitet werden. (Wohl gemerkt, nur an Ansätzen, nicht an Lösungen)

    Und überhaupt, es ist ja unglaublich kompliziert, dieses "roblem".

    Nee, mal ganz ehrlich, es ist eigentlich ganz einfach und wenn die Politik und die Ärtzekammer nicht diskriminieren wollte, dann wäre schon längst was geschehen.

    Wie lange sollen wir uns von Politik und Ärztekammer noch verarschen und diskriminieren lassen? Wie lange sollen wir noch darauf reinfallen "dass etwas getan werden soll" und das "LösungsANSÄTZE" "erarbeitet" werden sollen. Wie lange sollen wir uns noch diskriminieren lassen?
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel