Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=26490
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Bundesländer fordern Aufhebung des Blutspendeverbots für Schwule


#8 Crikkie
  • 30.06.2016, 18:03h
  • "Geht Blut spenden." -> Ich darf nicht. Soviel ziviler Gehorsam muss sein. Natürlich fehlen in D (so, wie in anderen Ländern auch) Blutkonserven. Und natürlich könnte ich hingehen und sagen: "Nee, ich bin zu 100% Hetero", um dieser Blutarmut in deutschen Kliniken und Laboren entgegenzutreten.

    Andererseits habe ich mich nicht vor zig Jahren in den Coming-out-Stress gestürzt, um mich eines Tages wieder in den Schrank zu verziehen, nur weil Institutionen nicht bereit sind, ihre anachronistischen Regeln und Gesetze an die Gegenwart anzupassen. Das ist einfach eine Sache des Prinzips. Entweder darf ich offiziell als MSM Blut spenden, weil das Gesundheitsministerium einsieht, dass die Testmöglichkeiten mittlerweile besser sind, als Mitte der 80er, oder man verzichtet auch weiterhin darauf und stellt somit seine Traditionen über die Volksgesundheit.

    Wie diese Lösungsansätze aussehen werden, lässt sich ja beim Blick ins Ausland schon erahnen: Heteros dürfen immer, MSM nur nach 12-18monatiger sexueller Abstinenz. Und wehe, die Homos spenden dann nicht, dann heißt es hinterher noch, wir würden unser Vergnügen über das Wohl aller stellen...
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel