Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?26496



Vergesst nie die Menschen, die zu früh von uns gegangen sind: Das ist die Botschaft eines herzzerreißenden 18-Minuten-Videos, in dem 49 Hollywood-Stars an die 49 Menschen erinnern, die am 12. Juni im Nachtclub "Pulse" von einem Terroristen umgebracht worden sind.

Regie führte Ryan Murphy ("Glee", "Nip/Tuck", "American Horror Story"). Zu den Promis gehören hetero-, bi-, homo- und transsexuelle Stars, darunter Lady Gaga, Jamie Lee Curtis, Kathy Bates, Caitlyn Jenner, Chris Pine, Matt Bomer und Cuba Gooding, Jr. Sie benutzen das Video auch als Plattform, um für ein Ende von Hassverbrechen und Waffengewalt zu werben. Die LGBT-Organisation Human Rights Campaign, auf deren Initiative das Video entstanden ist, rief dazu auf, die Abgeordneten in Washington zu kontaktieren und sie aufzufordern, die Sicherheitslage von LGBT zu verbessern.

Das Video haben sich binnen 24 Stunden bereits mehr als 500.000 Menschen angeschaut. (dk)



#1 lesMam
#2 FelixAnonym
  • 30.06.2016, 21:19h
  • Sehr berührend und sehr wichtig!

    Ich danke den Produzenten und allen Beteiligten für ihr Engagement. Und ich würde mir wünschen, dass hetero-, homo-, bi- und transsexuelle Menschen viel öfter zusammen stehen und gemeinsam für Liebe, Freiheit und Vielfalt kämpfen.

    Und ich hoffe, dass sich jetzt endlich etwas ändert.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 Julian SAnonym
  • 30.06.2016, 21:43h
  • Ich finde es toll, dass die sich die Zeit nehmen, zu jedem Opfer auch ein paar Sätze zu sagen.

    Wirklich sehr ergreifend.

    Mein großes Dank an alle, die zu diesem Video beigetragen haben, egal ob vor oder hinter der Kamera.

    Und ich hoffe, dass das das letzte Video war, was wegen solch eines Anlasses gedreht werden muss und dass sich jetzt endlich was ändern - u.a. bei den US-Waffengesetzen und beim Thema Bildung und Aufklärung.
  • Antworten » | Direktlink »