Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?26507

Wiedervereinigung mit Hugo Egon Balder

Hella von Sinnen erhält neue RTL-Show


Hella von Sinnen in der Show "Der Klügere kippt nach" (Bild: Tele 5)

Die lesbische Entertainerin Hella von Sinnen kehrt zu ihrem ehemaligen Heimatsender zurück: RTL hat eine neue Unterhaltungsshow mit der 57-Jährigen angekündigt.

"RTL plant mit 'Die Kirmeskönige' eine große Sommershow mit dem legendären Moderatoren-Duo Hella von Sinnen und Hugo Egon Balder. Weitere Details geben wir rechtzeitig zum Sendestart bekannt", erklärte der Kölner Sender gegenüber dem "Express".

Laut dem Boulevardblatt sollen in der Show acht bis zehn Promis in verschiedenen Spielen um den Titel Kirmeskönig kämpfen. Dabei sollen sie sich "richtigen Mutproben" stellen. Drehort soll Düsseldorfs Rheinkirmes werden. Einige Spiele sollen auch in einem eigens eingerichteten RTL-Zelt durchgeführt werden, das sich in unmittelbarer Nähe der Kirmes auf der Rheinwiese befinden soll.

Hugo Egon Balder und Hella von Sinnen sind als Duo besonders für ihre Kultshow "Alles Nichts Oder?!" bekannt, die RTL von 1988 bis 1992 ausgestrahlt hatte. Eine ähnliche Show wie "Die Kirmeskönige" haben die beiden auch schon moderiert: 2008 versuchten sie es auf Sat.1 mit "Jetzt geht's auf den Rummel". Auch in dieser Show mussten Promis bei typischen Jahrmarktattraktionen wie Dosenwerfen gegeneinander antreten, damals allerdings noch in einem Fernsehstudio. Diese Sendung hatte wegen schwacher Einschaltquoten keine Chance auf eine Verlängerung. Auch Kritiker rümpften die Nase.

Zuletzt war Hella von Sinnen regelmäßig in der Tele-5-Kneipentalkshow "Der Klügere kippt nach" zu sehen, die von Hugo Egon Balder entwickelt worden war (queer.de berichtete). Die Sendung wurde nach neun Folgen wegen schwacher Quoten eingestellt.

Hella von Sinnen war 1959 in Gummersbach als Hella Kemper geboren worden und machte gemeinsam mit Jürgen Domian Abitur. Als ihr Entdecker gilt der Film- und Theaterregisseur Walter Bockmayer, in dessen Theater in der Filmdose sie Ensemblemitglied war. (cw)

Youtube | Hella von Sinnen erinnert sich gemeinsam mit Hugo Egon Balder in der Sendung "Promi ärgere dich nicht" (2005 bis 2008) an die Tschaka-Tschaka-Zeiten


#1 LoreleyTVAnonym
  • 01.07.2016, 17:12h
  • Schade,daß Mary nicht mehr auftritt.
    Ein Mann (Mary) als Super -Frau,
    eine Frau als Macho-Mann,als kesser Vater(Hella von Sinnen),
    dann würde in der Öffentlichkeit das Spiel mit den Geschlechtern einer breiten Öffentlichkeit aktuell näher gebracht
  • Antworten » | Direktlink »
#2 RetKonAnonym
  • 02.07.2016, 11:03h
  • Das Niveau bleibt, wie gewohnt, unten.
    "Alles nichts, oder", war allerdings genialer Kult und hat so Shows wie "Zimmer frei" den Weg geebnet.

    Aber irgendwie scheinen Saufen und Kirmes so genau die Welt unserer Hella zu sein. Schade, dass sie aus eigenen Unzulänglichkeiten heraus es nie geschafft hat, wirklich mal was Cooles auf die Beine zu stellen.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 TheDad
  • 02.07.2016, 12:57h
  • Antwort auf #2 von RetKon
  • ""Schade, dass sie aus eigenen Unzulänglichkeiten heraus es nie geschafft hat,""..

    Welche "Unzulänglichkeiten" wären denn das zum Beispiel ?

    Ihr Kleidungsstil ?
    Ihr Übergewicht ?
    Oder dann doch ihre Sexuelle Identität als Lesbe ?

    Unfaßbar !
  • Antworten » | Direktlink »
#4 TheDudeAnonym
#5 JogoleinProfil