Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?2657
  • 08. April 2005, noch kein Kommentar

München Das Leben und Sterben des kürzlich ermordeten Münchner Modemachers Rudolph Moshammer wird es nun als Theaterstück geben. Ab dem 13. April führt Theaterregisseur Johannes Galli (53) in München das Stück "Moshammers Tod" auf, berichtet "Bild". Der Inhalt laut der Zeitung: "Mosi (Michael Wenk, 45) hat Sex mit dem gekauften Lover Herisch A. (Simon Fütterer, 20). Mosi will ihn nicht bezahlen. Da legt ihm der Stricher (25) ein Kabel um den Hals" - der Tathergang, so wie ihn der mutmaßliche Täter beschrieb. Moshammers Ex-Chauffeur Andreas K. kritisierte in der Zeitung, dass "jemand mit Moshammers Namen ein Geschäft machen will". (nb/pm)