Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?26642

Ab Donnerstag im Kino

Die Königin mit Bettgefährtin


Die junge Königin Kristina von Schweden (Malin Buska) hat nur Augen für Komtess Ebba Sparre (Sarah Gadon) (Bild: NFP marketing & distribution)

"The Girl King" erzählt die Geschichte der lesbischen Monarchin Kristina von Schweden, die sich einer Heirat und der Zeugung eines Thronfolgers verweigerte.

Sie war eine der exzentrischsten Frauen der europäischen Monarchie: Königin Kristina von Schweden. Basierend auf historischen Ereignissen entwirft der finnische Regisseur Mika Kaurismäki in seinem neuen Film "The Girl King" das Bild einer faszinierenden jungen Frau, die sich den Konventionen widersetzte, mit den Traditionen brach und Weltgeschichte schrieb.

Kristina wurde wie ein Junge erzogen. So bekommt sie mehr Bildung mit auf den Weg, als es für Frauen im 17. Jahrhundert üblich war. Sie liebt die Jagd, die Kunst und die Wissenschaften. Die diversen Männer, die sie am Tag ihrer Krönung bereits mit Heiratsanträgen überschütten, schickt die 18-Jährige wütend weg.

Stattdessen sieht sie zum ersten Mal die Komtess Ebba Sparre und verliebt sich schlagartig. Sie macht Ebba erst zu ihrer Kammerzofe und dann zur "königlichen Bettgefährtin".

Ein fesselndes psychologisches Drama


Poster zum Film: "The Girl King" startet am 21. Juli 2016 in deutschen Kinos

Diesen Brauch kannte man bislang nur bei Männern, im Fall von Kristina und Ebba sorgt er am Hof für einen handfesten Skandal. Als Ebba dann auch noch ihre Verlobung löst, verlangt nicht nur der Stockholmer Bischof, sondern praktisch jeder Mann in Kristinas Umfeld, dass sie endlich heiraten soll. Doch grundsätzlich unwillig, dem Reich einen Thronfolger zu liefern, adoptiert Kristina im Alter von 27 Jahren schließlich ihren Cousin Karl Gustav und setzt ihn zum König ein.

Für ein offen lesbisches Leben in Freiheit ist es im 17. Jahrhunder noch zu früh: Die Ex-Königin konvertiert stattdessen zum Katholizismus und zieht nach Rom, wo sie mit der Gründung der "Royal Academy of Rome" die Künste, Natur- und Geisteswissenschaften förderte. Sie ist eine von drei Frauen, die in den Vatikanischen Grotten im Petersdom bestattet wurden.

Aus diesem bemerkenswerten Leben destilliert Kaurismäki ein fesselndes psychologisches Drama: Die Glaubensintrigen, die politischen Skandale, die emotionalen Turbulenzen illustriert der finnische Regisseur mit bestechender Leidenschaft. Dafür hat er ein brillantes internationales Ensemble zusammengestellt.

Der kanadische Dramatiker Michel Marc Bouchard ("Sag nicht, wer Du bist") schrieb das Drehbuch, der schwedische Star Michael Nyqvist ("Verblendung", "Verdammnis", "Vergebung") spielt den loyalen Ratgeber der Königin. Kristina selbst wird von der jungen Schwedin Malin Buska verkörpert, ihre Geliebte von der Kanadierin Sarah Gadon ("A Royal Night – Ein königliches Vergnügen"). Als ihre Mutter Königin Maria Eleonora ist Martina Gedeck ("Die Wand", "Nachtzug nach Lissabon") zu sehen, Peter Lohmeyer ("Das Wunder von Bern") spielt den Bischof von Stockholm und für die Rolle von Eddas Verlobten konnte Shooting-Star Jannis Niewöhner ("Rubinrot") gewonnen werden. (cw)

Youtube | Offizieller deutscher Trailer zum Film
Infos zum Film

The Girl King. Drama. Kanada/Finnland/Deutschland/Schweden. Regie: Mika Kaurismäki. Darsteller: Malin Buska, Sarah Gadon, Michael Nyqvist, Patrick Bauchau, Lucas Bryant, Francois Arnaud, Martina Gedeck. Laufzeit: 106 Minuten. Sprache: deutsche Synchronfassung. FSK 12. Verleih: NFP marketing & distribution. Deutscher Kinostart: 21. Juli 2016


#1 MoviesandfactsAnonym
#2 MandraguasProfil