Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?26647



Bei Analverkehr denken die meisten sofort an schwule Männer, doch auch bei nicht wenigen Heteros ist Poposex bekanntlich beliebt. Nur lesbische Frauen will noch immer kaum jemand mit analen Freuden verbinden.

Dass zur Lust von hinten kein Schwanz – und nicht einmal eine Prostata – benötigt wird, zeigt die bekannte Youtube-Vloggerin Arielle Scarcella in einem neuem Video. Sie selbst habe es zwar noch nie ausprobiert, weil in einer ihren Umfragen jedoch 15 Prozent der lesbischen Teilnehmerinnen angaben, analen Sex zu praktizieren, holte sie sich mehrere Frauen zum Thema vor die Kamera. Gedreht wurde passenderweise auf einem zerwühlten Bett.

In dem Vier-Minuten-Clip plaudern die Po-Expertinnen über das Tabu des lesbischen Arsches, den "anderen Orgasmus", den man durch die Stimulierung des Hinterns erzielen könne, oder das Vergnügen, anderen Frauen auf diese Weise Lust zu bereiten. So richtig tief dringen sie dabei allerdings nicht ein in das Thema.

So bleibt das Video vor allem ein Appell, offen zu sein und sich zu entspannen. Scarcella selbst sagt: "Wir alle können lernen, unsere Körper mehr zu erkunden und verschiedene Vergnügungen zu genießen." (mize)



#1 GeorgFalkenhagenProfil
#2 stromboliProfil
#3 DaswahrerektumAnonym
#4 OrthogonalfrontAnonym
#5 omamamo
#6 OrthogonalfrontAnonym
#7 TheDadProfil
  • 20.07.2016, 22:39hHannover
  • ""und nicht einmal eine Prostata""..

    Beliebter Irrtum..
    Auch Frauen haben eine Prostata..
    Brauchen sie auch für die weibliche Ejakulation..

    Wissen nur viele Männer nicht..
    Nun ja..
  • Antworten » | Direktlink »
#8 OrthogonalfrontAnonym
#9 TheDadProfil
#10 OrthogonalfrontAnonym