Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?26665

What a fabulous voice, sweetie darling!

Conchita Wurst Synchronsprecherin bei "Absolutely Fabulous"


Conchita Wurst vor dem Kinoplakat von "Absolutely Fabulous – Der Film"

In der Kinokomödie zur britischen Kultserie spricht die Eurovision-Siegerin das Supermodel Jourdan Dunn.

Nach ihrem Sieg beim Eurovision Song Contest 2014 hat sie sich zu einem international erfolgreichen Multitalent entwickelt: Conchita Wurst singt, moderiert und modelt – und stellt im Synchronstudio erneut ihr Sprachtalent unter Beweis.

In der Kinokomödie "Absolutely Fabulous – Der Film" spricht sie das britische Supermodel Jourdan Dunn, die sich die einmalige Chance nicht entgehen ließ, mit einem Cameo-Auftritt bei der erfolgreichsten britischen Komödie dieses Kinosommers dabei zu sein.

Ab 8. September in deutschen Kinos

"Ich leihe meine Stimme der bezaubernden Jourdan Dunn. Ich bemühe mich natürlich sehr, dass ich meine Stimme so grazil wie nur möglich tune, damit es ihr gerecht wird", beschreibt Conchita die Herausforderung bei dieser besonderen Synchronarbeit.

Viele weitere Cameos – von Kate Moss über Stella McCartney bis zu Jon Hamm – sind ab 8. September auch in deutschen Kinos zu sehen. Im August gibt es in der NRW-Filmreihe homochrom bereits mehrere Previews (queer.de berichtete).

Ihrem Debüt auf der großen Leinwand angemessen, strahlen Edina Monsoon und Patsy Stone (Jennifer Saunders und Joanna Lumley) immer noch vor Glanz und Glamour und genießen das gehobene Leben, das sie gewöhnt sind: sie shoppen, trinken und feiern an Londons angesagtesten Hotspots. Doch als sie Kate Moss versehentlich auf einer wahnsinnig eleganten Eröffnungsparty in die Themse schubsen, sehen sie sich einem Mediensturm ausgesetzt und werden schonungslos von Paparazzi verfolgt.

Eddie und Patsy fliehen mittellos auf die glamouröse Spielwiese der Superreichen an die französische Riviera, wo sie einen Plan aushecken, um dort ihr gehobenes Leben in alle Ewigkeit weiter leben zu können. (cw/pm)

Youtube | Conchita Wurst präsentiert den offiziellen Trailer zum Film mit einer persönlichen Botschaft für die Leser von queer.de


#1 SchleicheR74
  • 25.07.2016, 21:57h
  • Also eins muss man dem Tom Neuwirth lassen: Er hat Stil. Und witzig an seiner/ihrer Person finde ich immer wieder die weibliche Conchita Wurst und den männlichen Tom Neuwirth, vereint in dieser einen Figur, wo ich nicht weiß, ob ich nun weiblich oder männlich definiere. Irgendwie klar, keines von Beiden :) Die Sprache reicht einfach nicht aus, oder doch? Liegts an mir? ;)
    Das ist genau der Punkt, warum ich Tom Neuwirth einfach super finde.
    Btw. auf meiner Radtour heute 2 junge Männer in Kilts mit Freundinnen gesehn, - Respekt!
  • Antworten » | Direktlink »