Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?26707

Kristen Stewart war zuletzt im Woody-Allen Film "Café Society" zu sehen

Ein Jahr, nachdem sie von ihrer Mutter geoutet wurde, verrät die bisexuelle US-Schauspielerin, dass sie "voll verliebt" sei – und zwar in eine Frau.

Die aus der "Twilight"-Filmserie bekanntgewordene Schauspielerin Kristen Stewart hat erstmals öffentlich über ihre Liebesbeziehung mit einer Frau gesprochen: "Ich bin voll verliebt in meine Freundin", sagte Stewart der britischen Ausgabe des Frauenmagazins "Elle". Die 26-Jährige geht mit der Assistentin Alicia Cargile aus. Bereits vor einigen Tagen war das Paar von Paparazzi händchenhaltend und küssend in Kalifornien fotografiert worden – und machte sich offensichtlich nichts daraus, gesehen zu werden.

In der Beziehung sind zwischen den beiden Frauen offensichtlich immer wieder mal die Fetzen geflogen: "Wir haben uns mehrfach getrennt und sind wieder zusammengekommen", erklärte Stewart im Interview weiter. Sie sei nun "glücklicher", dass sie offen mit ihrem Liebesleben umgeht. Zuvor habe sie die Beziehung mit einem Mann geheim halten wollen, weil ihr Liebesleben Privatsache sei – und sie befürchtete, dass ihre Beziehung von den Medien "trivialisiert" werde.

Tatsächlich hatte Stewarts Beziehung mit ihrem "Twilight"-Costar Robert Pattinson vor wenigen Jahren viel Berichterstattung nach sich gezogen. Damals war die Jungschauspielerin von Boulevardmedien scharf angegriffen worden, weil sie Pattinson mit dem verheirateten "Snow White and the Huntsman"-Regisseur Rupert Sanders betrogen haben soll.

Mutter outete Stewart vergangenes Jahr

Stewart war vor einem Jahr von ihrer eigenen Mutter als bisexuell geoutet worden. Jules Stewart sagte damals auch, dass ihre Tochter mit Alicia Cargile ausgehe (queer.de berichtete). Später dementierte die damals 55-Jährige zwar ihre Aussagen, die verantwortliche Journalistin zog aber den Artikel nicht zurück und kritisierte den Rückzieher scharf (queer.de berichtete).

In den letzten Wochen zierte sich Stewart noch mit klaren Aussagen über ihre Bisexualität. So sagte sie im Mai dem Magazin "Variety": "Gerade dass ich es jetzt nicht definiere, ist das, worum es mir geht. Wer das nicht kapiert, mit dem gebe ich mich nicht ab." (dk)



#1 Mausmops64Profil
#2 LoveWinsAnonym
  • 28.07.2016, 15:46h
  • On-off-Beziehungen sind nichts Ungewöhnliches mehr und ich hoffe, Kristen Stewart und Alicia Cargile miteinander viele Jahre glücklich sind!
  • Antworten » | Direktlink »
#3 TanjaAnonym