Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?26785

Auch zwei Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz wurden beim CSD Hamburg angezeigt (Bild: Polizeipräsidium Trier)

  • 8. August 2016, 23:26h, Noch kein Kommentar

Trotz Körperverletzungen und Diebstählen sprach die Polizei von einem "friedlichen" CSD in der Hansestadt.

Im Rahmen des CSDs in Hamburg wurden an den drei Veranstaltungstagen unter anderem acht "Beleidigungen auf sexueller Basis" angezeigt. Das hat die Polizei am Montag gemeldet.

Darüber hinaus wurden auf dem Hamburg Pride vier Diebstähle, fünf Körperverletzungen und zwei Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz registriert. Die vor Ort anwesenden Rettungskräfte mussten "verschiedene Hilfeleistungen vornehmen", heißt es weiter im Polizeibericht. Außerdem sei es im Umfeld der Demoparade zu "geringfügigen Verkehrsbeeinträchtigungen" gekommen. Das Fazit der Beamten: "Insgesamt verlief die Veranstaltung friedlich."

Die Proteste an den Toilettencontainern (queer.de berichtete) wurden in der Zusammenfassung nicht erwähnt. Insgesamt zählte die Polizei bei der Demoparade ca. 15.000 Teilnehmer und etwa 150.000 Zuschauer entlang der Strecke. (cw)