Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?26801

"The Shadow Self"

Tarja in Bestform


Tarjas neues Album "The Shadow Self" ist am 5. August 2016 erschienen

Mit "The Shadow Self" hat die finnische Musikerin ihr viertes Rock-Album veröffentlicht.

Nachdem im Juni bereits das Album "The Brightest Void" erschienen ist, folgt nun das neue Heavy Rock-Album "The Shadow Self". Auf beiden Alben sind eine Vielzahl beeindruckender Gastmusiker zu hören: der Finne Michael Monroe, Glam-Rock-Ikone und ehemaliger Frontmann von Hanoi Rocks; Chad Smith (der nicht weiter vorgestellt werden muss), ein neuer Mix der Within Temptation-Kollaboration zu "Paradise (What About Us)" und einem überraschenden Duett mit Arch Enemy-Frontfrau Alissa White-Gluz. Alle Songs wurden von Tim Palmer gemischt.

Mit der Veröffentlichung ihres vierten Rockalbums und des dazugehörigen Prequels knüpft die vielseitige Sängerin an den Erfolg ihrer mehrfach mit Platin und Gold ausgezeichneten Alben "My Winter Storm" (2007), "What Lies Beneath" (2010) und "Colours In The Dark" (2013) an, welches weltweit chartete, darunter vier Top 10-Einstiege.

Die Medienlandschaft lobt "The Shadow Self" als Tarjas "persönliches Meisterwerk" (Hardline GER), und findet, dass es "Abwechslung und Facettenreichtum auf höchstem Niveau [bietet]" (Metal Hammer GER). Das Album vereint "das Beste aus gewaltigen Riffs, bezaubernd-melodiösen Klangkaskaden und Tarjas einzigartiger Stimme. Grandios." (Sonic Seducer GER) und Tarja "gelingt es einmal mehr, Heavy Metal mit Eleganz zu versehen" (Costum Machines Spain). Metal Hammer UK bringt es abschließend auf den Punkt: "Tarja führt auf "The Shadow Self" ihre zahlreichen Talente zu einem großen Ganzen zusammen." (cw/pm)

Direktlink | Offizielles Video zu "Innocence" aus dem neuen Album "The Shadow Self"

Tarja – The Shadow Shows 2016

07.10.16 Hannover, Capitol
08.10.16 Hamburg, Docks
10.10.16 Berlin, Huxleys
11.10.16 Köln, Live Music Hall
12.10.16 Frankfurt, Batschkapp
14.10.16 Stuttgart, Das Wizemann
15.10.16 München, Backstage Werk