Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login (Nick / Passw.):  (Registrieren)
  Autologin  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
  • 23.08.2016, 11:22h           2      Teilen:   |

Ex-"Ruck Zuck"-Moderator

Jochen Bendel ist unter der Haube

Artikelbild
Jochen Bendel ist jetzt im Hafen der Lebensparnterschaft angekommen (Bild: RTL)

Still und heimlich hat der "Big Brother"-Moderator seinem Freund am Starnberger See das Ja-Wort gegeben.

Jochen Bendel hat sich bereits vergangenen Freitag mit seinem Freund Matthias verpartnert. Der 48-jährige Moderator und ehemalige Dschungelcamp-Teilnehmer bestätigte am Montag einen entsprechenden Bericht der "Bild"-Zeitung auf seiner Facebookseite – auf seinem Profil schrieb er "Yes – we made it!" neben einem Bild, das ihn und seinen 18 Jahre jüngeren Freund versteckt hinter einem "Just Married"-Schild zeigt.

Laut "Bild" haben sich die beiden im kleinen Kreis am Starnberger See das Ja-Wort gegeben; nur die Eltern und sechs Freunde seien anwesend gewesen. Es habe auch keine Trauzeugen gegeben. Das frisch vermählte Paar habe daraufhin im Golf-Hotel "Kaiser Elisabeth" in Feldafing gefeiert.

Bendel und sein Freund sind erst seit Ende 2013 ein Paar – kurz bevor der Moderator in das RTL-Dschungelcamp eingezogen ist. Zu diesem Zeitpunkt outete sich der Moderator öffentlich als schwul und stellte der Boulevardpresse seinen Freund vor (queer.de berichtete). Er erklärte, er hätte Matthias kennengelernt, weil der Sozialpädagoge eine Lederjacke kaufen wollte, die Bendel im Internet inseriert hatte.

Fortsetzung nach Anzeige


"Zwei Hunde sind schon genug"

Das Paar geht erholt sich derzeit in den Flitterwochen - Quelle: Facebook / Jochen Bendel
Das Paar geht erholt sich derzeit in den Flitterwochen (Bild: Facebook / Jochen Bendel)

Bereits nach wenigen Monaten Zweisamkeit sprach Bendel über eine Hochzeit. So sagte er im Frühjahr 2014 gegenüber dem Magazin "OK": "Ich weiß, dass Matthias der Mann fürs Leben ist, mit dem ich gern eine Familie gründen würde." Anfang des Jahres kündigte er jedoch an, dass eine Kindesadoption bislang nicht geplant sei: "Nein, zwei Hunde sind schon genug."

Das frisch vermählte Paar befindet sich gegenwärtig in den Flitterwochen; in Kürze wird es für Bendel aber wieder ernst: Ab dem 2. September wird er an der Seite von Melissa Khalaj erneut bei Sixx jeweils gegen Mitternacht die tägliche "Promi Big Brother Late Night Show" moderieren.

Bendel wurde vor allem als zweiter Moderator der ersten täglichen Quizshow in Deutschland bekannt: 1992 übernahm er "Ruck Zuck" von Werner Schulze-Erdel und moderierte bis 2005 insgesamt 2.800 Folgen der Show in den Sendern Tele 5, RTL II und tm3. Außerdem wirkte Bendel bei "Ruck Zuck"-Showevents in der Hauptsendezeit von Pro Sieben mit. Seit 2014 moderiert er verschiedene "Big Brother"-Shows. (dk)

Wochen-Umfrage: Wenn Lesben und Schwule sich in Deutschland das Ja-Wort geben: Sollten wir von "Verpartnerung" schreiben oder von "Heirat"? (Ergebnis)

Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher 2 Kommentare | FB-Debatte
Teilen: 139       2       1     
Service: | pdf | mailen
Tags: jochen bendel, verpartnerung
Unterstützen:
  |   Überweisung / Abo / weitere Infos

loading...

Reaktionen zu "Jochen Bendel ist unter der Haube"


 2 User-Kommentare
« zurück  1  vor »

Die ersten:   
#1
23.08.2016
14:46:55


(+6, 6 Votes)

Von Finn


Herzlichen Glückwunsch den beiden. Mögen Sie eine tolle gemeinsame Zeit haben.

Und danke an queer.de, dass Ihr von Verpartnerung spricht. Im Zusammenhang mit Anne Wills Verpartnerung haben ja alle Medien von einer angeblichen Heirat gesprochen.

Wenn immer alle Medien bei schwulen und lesbischen Paaren vom Heiraten sprechen, denken viele natürlich, dass wir längst gleichgestellt sind und verstehen gar nicht, wofür wir kämpfen.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#2
23.08.2016
23:37:26


(+3, 3 Votes)

Von Uwe_


Glückwunsch den beiden!

@queer:
Aber, warum müssen Umfragen im Jahr 2016 immer noch Flash benötigen?

Selbst wenn Ihr niemanden habt, der sowas in HTML5 programmieren kann. Wird man z.B. hier fündig:

Link:
www.chartjs.org


Kann das Ergebnis leider nicht sehen. Werde mir nur deswegen kein Flash installieren.
Anm. d. Red.: Eine bereits fertige HTML-5-Version kommt in Kürze mit unserem Relaunch.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 


 Ort: Feldafing


 BOULEVARD - DEUTSCHLAND

Top-Links (Werbung)

 BOULEVARD



Anderswo
Bild des Tages
Aktuell auf queer.de
Die Große Koalition kommt bei queer.de-Lesern nur auf 17,5 Prozent Mexiko: Papst unterstützt Homo-Gegner Paragraf 175: Schwule Senioren kritisieren Union Magdeburg: Demo für LGBTI-Aktionsplan am Freitag
 © Queer Communications GmbH 2016   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos | Impressum / AGB | Spenden | Kontakt