Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?2694

Krakau Der CSD-Marsch, der am 22. April in der Krakauer Innenstadt stattfinden sollte, ist von den Veranstaltern des Festivals "Kultur für Toleranz" kurzfristig abgesagt worden. Als Grund gaben sie den Tod des Papstes an. Krakau sei die Stadt in Polen, die am engsten mit Johannes Paul II. verbunden sei, erklärten die Festivalpräsidenten Ida Lukawska und Tomasz Szypula. Der Papst habe knapp 30 Jahre in Krakau gelebt und werde von den Einwohnern hoch verehrt. "Die Trauer bestimmt gegenwärtig das Klima in der Stadt. Wir befürchten, dass dies kein geeigneter Ort ist, um einen CSD-Marsch abzuhalten", so Lukawska und Szypula. Die übrigen Veranstaltungen des Festivals, darunter Filmvorführungen, Diskussionen und ein Besuch des Konzentrationslagers Auschwitz, werden unverändert stattfinden. Im vergangenen Jahr war es in Krakau zu gewalttätigen Ausschreitungen beim CSD-Marsch gekommen. Die etwa 1.200 Teilnehmer waren von randalierenden Jugendlichen angegriffen worden. Nach den Übergriffen baten die Veranstalter Schwulen- und Lesbengruppen aus ganz Europa um Unterstützung. Zahlreiche Gruppen erklärten sich solidarisch und hatten für den diesjährigen CSD eigentlich ihr Kommen angekündigt. (mm)



13 Kommentare

#1 RalfAnonym
  • 18.04.2005, 20:40h
  • Es würde den bekennenden Schwulenhasser Karol Wojtyla freuen, wenn er wüsste, dass er noch mit seinem Tod einen CSD verhindert hat.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 JoachiMucAnonym
  • 18.04.2005, 20:44h
  • Was müssen das für Zustände in Polen sein, wenn man wegen der Papstwahl einen CSD absagt? Sind die Veranstalter so feige oder ist das gesellschaftliche Klima dort wirklich so schlimm?
  • Antworten » | Direktlink »
#3 JuliaAnonym
  • 18.04.2005, 21:11h
  • Joachimuc,

    Die Veranstalter leben dort nicht, also, ich denke dass es wirklich das Klima dort ist, dass sie deswegen abgesagt haben.

    Gruß, Julia
  • Antworten » | Direktlink »
#4 Georgios!Anonym
  • 18.04.2005, 22:47h
  • Ich bin zwar eigentlich immer für den CSD, aber hier würd ich sagen könnte die Sicherheit der Schwulen und Lesben vielleicht tatsächlich ernstahft gefährdet sein......Schlimm ist es natürlich für die Community dort, aber lieber ao, als wenn nachher Leute verprügelt, verletzt oder soagr getötet würden....sowas könnt ich mir bei dem Hass, der grad in Polen auf uns Schwule und Lesebn besteht nämlich durchaus vorstellen!
    Allerdings sollte vielleicht eine öffentliche Pressekonferenz zum Thema stattfinden, welche die Gründe der Absage genau klärt und auch bestätigt, daß diese Absage nicht bedeutet, daß wir Homosexuelle nun nicht weiter für unsere Rechte kämpfen wollen.....das wär vielleicht ein Kompromiss!

    Auf jeden Fall schwierig hier die richtige Entscheidung zu treffen! Zumindest sollte klargestellet werden, daß das dieses Jahr NUR eine Ausnahme von der Regel ist!

    Und meiner Meinung nach müsste die EU den Polen in dieser Frage auch endlich mal mehr auf die Finger klopfen! Schließlich kann Diskriminierung heutzutage innerhalb eines moderen Europas nicht mehr toleriert werden!

    Andererseits in Ländern wie Griechenland (da komme ich her) gabs bis jetzt noch keinen einzigen CSD.....und die sind ja schon seit den frühen 80ern in der EU......
    Schon traurig, daß wir den wahren Befreiungsschlag noch nicht geschafft haben! :-(
  • Antworten » | Direktlink »
#5 DavidAnonym
  • 18.04.2005, 23:40h
  • Vielleicht sollte man die Polen daran erinnern, das sie in der Vergangenheit selber unter dem Leid gelitten haben, den sie jetzt den Schwulen/Lesben zumuten!
    Ich wiederhole mich zum 123123.male, aber WIESO reagiert gerade das Volk mit Hass einer Minderheit gegenüber, wenn es selber hass erlitten hat?
    DAS sollte man denen unter die Nase reiben.
    Wenn ich das schon lese, das polnische NEONAZIS!!! (was für ein Widerspruch!) einfach zu Gewalt aufrufen!
    WIE ist das möglich, das gerade Polen solche Neonazis toleriert, aber keine Minderheit, die defintiv NICHT schuld am Holocaust sind - aber sich diejenigen - die die rechte Gesinnung teilen, sich alles rausnehmen können?
    Ich dachte ein gemeinsames Leid würde die Menschen zusammen schweissen, aber dem scheint nicht so zu sein.

    Sorry, aber irgendwann ist es unmenschlich, sich aus "Rücksicht vor religiösen Gefühlen" alles gefallen zu lassen. Papst hin oder her!
    Wenn Polen sich unbedingt der EU zugehörig fühlen will, hat es sich gefälligst UNSEREN westlichen Werten anzupassen, nicht umgekehrt!
    Aber die Gelder nimmt man ja gerne an.

    Vielleicht sollte aber auch der CSD ein anderes Image kriegen, bzw. man stärker auf den Sinn und Ursprung hinweisen.
    Denn der war ja nicht, das nackte Leute wie auf der Love-Parade rummachen, sondern eine politische Veranstaltung, die eben auf die Diskriminierung hinweist - darum gehört ein CSD da besonders hin!
  • Antworten » | Direktlink »
#6 rogerAnonym
  • 18.04.2005, 23:44h
  • selbst nach seiner "himmelfahrt" wirft der pabst noch immer einen langen schatten...... he, es gibt ja bald einen neuen--besseren?--schlechteren?
    pabst!!!
    aber meiner meinung nach, wird auch noch in hundert jahren um den "polnischen pabst" getrauert...... also nix mit nem csd in krakau!*g
  • Antworten » | Direktlink »
#7 wolfAnonym
  • 19.04.2005, 09:27h
  • ich bedanke mich bei meinen vorrednern, alle argumente machen sinn.
    was mich nur immer wieder wundert, das ausgerechnet in ländern (incl. ehemaliger DDR) , die jahrzehntelang sozialistisch geprägt waren, die "neonazis" soviel einfluss auf die gesellschaft haben. wie ist so etwas möglich ?
    ich habe in den letzten jahren meinen urlaub immer in polen verbracht, mit freund, und nie homophobe reaktionen erlebt. allerdings benehmen wir uns "normal", bis auf gemeinsames zigarettenanzünden. will sagen, jeder hat mit sicherheit bemerkt, dass wir ein paar sind.
    kurios ist, das die polnische gesellschaft, von frauen geprägt ist, die sind patent, weltoffen, geschäftstüchtig und gewieft, die männer dagegen eher : kommste heut nicht kommste morgen, eher dumpfbackig.
    die jugend hat natürlich den drang nach "westlichen" vorbildern zu leben, nur gibt es die ja nicht mehr.
    die EU ist aufgerufen dieser erzkonservativen entwicklung einhalt zu gebieten, denn es kann nicht sein, das der grundgedanke der europäischen entwicklung, von hausgemachten idioten boykottiert wird (wie bei uns, in der BRD).
    die EU-osterweiterung, hat uns, wie zu erwarten, nur negative entwicklungen beschert und wenn nun die restlichen balkanländer noch dazu kommen, wirds nett.
    sorry, versuche mich kurz zu halten, aber fakt ist : die EU hat die verpflichtung diese staaten was die toleranz angeht zu vereinen. und da muss massiv gegen religiöse und gesellschaftliche entwicklungen der einzelnen "würdenträger und mafiabosse" angegangen werden !
    allein der gedanke, dass ein verstorbener papst jahrelang ein ganzes land doktriniert ist nicht europawürdig !!!
  • Antworten » | Direktlink »
#8 HampiAnonym
  • 19.04.2005, 16:19h
  • @Wolf:Ist jeder,der über Dich und Deinen Freund die Nase rümpft weil er Homos als Sünder betrachtet ein Idiot?
    Mach mal Ferien in Bulgarien,da wird Dein schwuler Schwanz ganz schön schrumpfen...
  • Antworten » | Direktlink »
#9 wolfAnonym
  • 19.04.2005, 17:04h
  • @hampi
    ja, für mich ist jeder der über uns die nase rümpft ein idiot, ich rümpfe meine nase auch nicht über christliche heteros die zu nutten gehen, weil mami den puller eklig findet !!!!!
    und lass die bulgaren aus dem spiel, die können für dich nichts, auch wenn du dich für 3€ 50 da "ereignet hast.
  • Antworten » | Direktlink »
#10 wolfAnonym
  • 19.04.2005, 18:45h
  • @hampi
    habe ganz vergessen: mein schwuler schwanz hat einen, mittlerweile 40 jährigen sohn hervorgebracht !
    nun 18:00h ist dein neuer papst gewählt,
    die zeremonie die hier ,offiziell im internet ,beschrieben wird, erinnert eher an einen ritus im negerkral, anstatt einer würdigen einführung eines "würdenträgers" !
    wir leben im jahr 2005 !
  • Antworten » | Direktlink »