Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login (Nick / Passw.):  (Registrieren)
  Autologin  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
  • 02.09.2016, 11:49h           5      Teilen:   |

Edition Salzgeber

Queeres Filmmagazin "Sissy" im Web neu gestartet

Logo des queeren Filmmagazins
Logo des queeren Filmmagazins

Ein Jahr nach Einstellung der Printausgabe gibt es nun online einen Überblick über das nicht-heterosexuelle Filmprogramm auf Leinwänden und Bildschirmen.

Nach 27 Printausgaben wurde die Filmzeitschrift "Sissy" im November 2015 eingestellt – nun ist sie als reines Onlinemagazin zurück. Auf sissymag.de finden sich seit 1. September nicht nur Beiträge zum tagesaktuellen queeren Kino, sondern auch zu allen nicht-heterosexuellen Filmen, die seit der Einstellung der gedruckten Hefte im Kino und auf DVD erschienen sind.

"Sissy" werde gebraucht, heißt es in einem Editorial zum Neustart. "Mit einer Handvoll queerer Hollywoodfilme hat sich das Nachdenken und Schreiben über nicht-heterosexuelles Kino nicht erübrigt. Die meisten und tollsten queeren Filme werden noch immer kaum besprochen und laufen als 'Nischenangebot', dem die Nische selbst wenig Aufmerksamkeit schenkt." Sissymag.de soll dabei eine "Plattform für unterschiedlichste Meinungen, Perspektiven und Angebote" sein.

Hinter dem Onlinemagazin steht die Edition Salzgeber, die von 2009 bis 2015 auch die vierteljährliche Printausgabe verantwortete. Der Name bezieht sich auf eine standardisierte Figur innerhalb der Filmgeschichte: Als "Sissy" wird eine männliche, oft schwul angedeutete Nebenfigur bezeichnet, die in der Regel als bester Freund einer Hauptfigur fungiert. (mize)

Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher 5 Kommentare | FB-Debatte
Teilen: 31       4       1     
Service: | pdf | mailen
Tags: sissy, filmmagazin, edition salzgeber
Unterstützen:
  |   Überweisung / Abo / weitere Infos

loading...

Reaktionen zu "Queeres Filmmagazin "Sissy" im Web neu gestartet"


 5 User-Kommentare
« zurück  1  vor »

Die ersten:   
#1
02.09.2016
15:29:50


(+4, 4 Votes)

Von UrsaMajor


Ich empfand die Einstellung der Printversion als Verlust. Schön, dass das Magazin nun online wieder da ist!

Aber: diese graue Schrift ist leider für Leute, die nicht so gut sehen, sehr schwer lesbar. Liebe Leute vom SISSYMAG, vielleicht mögt Ihr das nochmal überdenken und eine kontrastreichere schwarze Schrift wählen. Danke Euch!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#2
02.09.2016
17:29:01


(+2, 2 Votes)

Von Sebi
Antwort zu Kommentar #1 von UrsaMajor


Kann man im Browser einstellen.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#3
02.09.2016
19:36:07


(+3, 3 Votes)

Von UrsaMajor
Antwort zu Kommentar #2 von Sebi


Wenn Du mir erklären könntest, wie ich in Chrome graue Schrift grundsätzlich schwarz machen kann, wäre ich Dir sehr dankbar.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#4
02.09.2016
20:49:32


(+3, 3 Votes)

Von willie


Das rettet meinen Tag! Hatte die Sissy sehr vermisst.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#5
03.09.2016
13:39:26


(+2, 2 Votes)

Von TheDad
Profil nur für angemeldete User sichtbar
Antwort zu Kommentar #3 von UrsaMajor


Recht einfach..
Auf der oberen Titelleiste unter "Bearbeiten" auf "Einstellungen" klicken, dann auf der Seite unten auf "Erweiterte Einstellungen", dann scrollen bis zu "Webinhalte", und dort auf Schrift anpassen..

Damit kannst Du die verwendete Schrift in Farbe, Größe für den gesamten Browser anpassen..


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 


 KULTUR - FILM

Top-Links (Werbung)

 KULTUR



Anderswo
Bild des Tages
Aktuell auf queer.de
Jetzt unterschreiben: Kein Schmusekurs mit Homo-Hassern in Bayern! Landtagsdebatte in Sachsen-Anhalt: Die AfD sagt der "Normabweichung" Homosexualität den Kampf an Volker Beck: Nicht vor Homophobie von Muslimen zurückweichen Gericht: Schwule Flüchtlinge aus Marokko haben Anrecht auf Asyl
 © Queer Communications GmbH 2016   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos | Impressum / AGB | Spenden | Kontakt