Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?26981

Allison Jones ist ein Mitglied im Team LGBTI – und die Fahnenträgerin für die Vereinigten Staaten von Amerika

Auch bei der Olympiade der Sportler mit Behinderung ist das Team LGBTI dabei. Eine lesbische Sportlerin und ein schwuler Sportler dürfen bei der Eröffnungsfeier sogar für ihr Land die Fahne tragen.

Bei den am Mittwochabend beginnenden paralympischen Sommerspielen werden laut Berichten von "Outsports" in diesem Jahr mindestens zehn LGBTI-Athleten teilnehmen.

Unter ihnen befindet sich mit dem britischen Reiter Lee Pearson nur ein Mann. Weitere Teilnehmerinnen sind Jen Armbruster (USA, Goalball), Abby Dunkin (USA, Rollstuhl-Basketball), Allison Jones (USA, Radrennen), Angela Madsen (USA, Leichtathletik), Asya Miller (USA, Goalball), Desiree Miller (USA, Rollstuhl-Basketball), Cindy Ouellet (Kanada, Rollstuhl-Basketball), Moran Samuel (Israel, Rudern) und Marieke Vervoort (Belgien, Rollstuhl-Rennen). Bislang ist kein Mitglied des Teams LGBTI aus Deutschland bekannt.

528 Teilnehmer bei den Sommer-Paralympics 2016

Mit der Amerikanerin Allison Jones und dem Briten Lee Pearson werden auch zwei Mitglieder des Teams LGBTI Flaggenträger für ihr Land bei der Eröffnungsfeier. Diese wird ab 23 Uhr live im ZDF übertragen.

Die Paralympischen Spiele werden seit 1988 immer sofort im Anschluss an die reguläre Olympiade abgehalten. Die Sommer-Paralympics 2016 werden damit von 7. bis 18. September in Rio de Janeiro ausgetragen. Insgesamt messen sich rund 4.500 Sportler mit Behinderung in 528 Wettkämpfen in 22 verschiedenen Sportarten.

Bei den Olympischen Sommerspielen nahmen dieses Jahr mehr als 50 LGBTI-Athleten teil. Sie waren mit 25 Medaillen, darunter zehn goldene, auch sportlich sehr erfolgreich (queer.de berichtete). Die deutsche LGBTI-Vertreter gingen allerdings bei der Medaillenvergabe leer aus. immerhin erreichte Nadine Müller im Diskuswerfen Rang sechs, Martina Strutz schaffte es Stabhochsprung auf Platz neun. (dk)