Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?27045

Mit Titeln wie "Fremder Mann", "Er gehört zu mir" und "Marleen" war Marianne Rosenberg in den Siebzigerjahren auf dem Höhepunkt ihrer Karriere (Bild: Seregel)

  • 15. September 2016, 09:24h, noch kein Kommentar

In der Traditions- und Kiezbar "Goldene Gans" eröffnet im Oktober ein Showroom und Archiv für die "Ich bin wie du"-Sängerin.

Ein schwuler Hardcore-Fan will seine in 38 Jahren gesammelten Schätze künftig mit allen anderen Bewunderern der Pop- und Schlagersängerin Marianne Rosenberg teilen: Im kommenden Monat eröffnet Frank Reimann in der Berliner Traditions- und Kiezbar "Goldene Gans" einen Rosenberg-Showroom inklusive Archiv.

"Neben der fantastischen und einzigartigen Galerie an den Wänden können die Fans eine Schaufensterpuppe bewundern, die einen originalen Nadelstreifenanzug von Marianne Rosenberg aus dem Jahr 1976 trägt", schreibt Reimann über die neue Pilgerstätte in einer Pressemitteilung. "Ferner haben sie die Möglichkeit, Tonträger, Poster, Autogrammkarten, Pressefotos, Bücher und vieles mehr zu erwerben und sich Fotokopien aus dem chronologisch sortierten Archiv zu machen."

Die "Goldene Gans" befindet sich in der Grimmstraße 7 im Berliner Stadtteil Lichtenrade. Die Eröffnung des Showrooms ist am Samstag, den 8. Oktober, von 14 bis 19 Uhr geplant, ab 20 Uhr gibt es dort eine Marianne-Rosenberg-Party. In Folge sollen der Showroom und das Archiv jeden Samstag von 14 bis 19 Uhr geöffnet sein.

Initiator Frank Reimann war unter anderem Leiter des Marianne-Rosenberg-Fanclubs, veranstaltete bundesweit Rosenberg-Partys und hat mit "Marianne Rosenberg – Am Tisch & im Bett" auch ein Buch über die Sängerin geschrieben. Rosenberg wurde unter anderem wegen ihres Songs "Ich bin wie du" aus dem Jahr 1976 zu einer Ikone schwuler Männer. (cw)