Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?27065

Zwei Jahre Touren, Schreiben, Komponieren

Die Art-Rocker aus Kanada: Royal Canoe

  • 18. September 2016, 09:30h, noch kein Kommentar

Das neue Album "Something Got Lost Between Here And The Orbit" von Royal Canoe ist am 16. September 2016 erschienen

"Something Got Lost Between Here And The Orbit" heißt das langerwartete dritte Album der Indie-Band.

Die kanadischen Art-Rocker von Royal Canoe haben nun ihr drittes Album "Something Got Lost Between Here And The Orbit" veröffentlicht. Fast drei Jahre ist es her, dass Royal Canoe mit "Today We Are Believers" ihr zweites Album veröffentlichten. Seither ist viel passiert. Stolze 200 Auftritte absolvierte die Band aus dem kanadischen Winnipeg. Sie tourte mit musikalischen Größen wie alt-J und Bombay Bicycle Club.

Das Bonnaroo Festival in Tennessee, das legendäre Iceland Airwaves und das Osheaga in ihrem Heimatland füllten die Agenda. Die harte Arbeit zahlte sich aus, und "Today We Are Believers" wurde von Kritikern gelobt und von Fans bejubelt. Bei den Juno Awards erhielt das Werk eine Nominierung als "Album des Jahres" und konnte bei den Western Canadian Music Awards den Preis als bestes Independent Album einstreichen.

Schon 2014 aber begann die Arbeit an Album Nummer drei, und nach zwei intensiven Jahren des Tourens, Schreibens, Komponierens und Aufnehmens erblickt nun "Something Got Lost Between Here And The Orbit" das Licht der Musikwelt. Als Co-Produzent holte man sich Ben Allen (Gnarls Barkley, Animal Collective, Deerhunter) mit ins Boot, und der hat beim Mixing sein soundtechnisches Augenmerk vor allem auf Drums und Vocals gelegt.

Direktlink | Royal Canoe mit "Somersault" aus dem neuen Album

Royal Canoe-Tour 2017

25.01.17 Hamburg – MS Stubnitz
26.01.17 Hannover – Feinkostlampe
04.02.17 Freiburg – The Great Räng Teng Teng
07.02.17 Wien – B 72
08.02.17 Nürnberg – K4
09.02.17 Dortmund – FZW
10.02.17 Dresden – Beatpol
11.02.17 Berlin – Berghain Kantine