Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?27081

Sein bekanntes Erstlingswerk "Das verlorene Wochenende" brachte ihn Ruhm und Reichturm: Charles Jackson, geboren 1903 in New Jersey, verarbeitete darin seine eigene Alkoholsucht. 1968 nahm sich der bisexuelle Autor im New Yorker Künstlerhotel Chelsea das Leben

Charles Jackson veröffentlichte 1946 den ersten US-Roman, der homosexuelle Gefühle thematisierte – jetzt gibt es ihn unter dem Titel "Die Niederlage" auf Deutsch.

John Grandin ist ein erfolgreicher Mann, doch in seiner Ehe kriselt es. Ein Urlaub auf Nantucket ohne die Kinder soll frischen Wind in die Beziehung bringen. Es ist Juni 1943, Amerika befindet sich seit zwei Jahren im Krieg. Nantucket ist voller Soldaten auf Fronturlaub.

Schon auf der Überfahrt zur Insel vor New England läuft Grandin zufällig Cliff Haumann, ein junger Marinekapitän, über den Weg. Cliff ist beeindruckt von dem gebildeten Hochschullehrer und weicht ihm nicht mehr von der Seite. Grandin ist vom naiven Charme des Offiziers begeistert. Als er bemerkt, in welche Richtung sich seine Gefühle entwickeln, ist es bereits zu spät.

Ein amerikanischer Gustav von Aschenbach in Nantucket


Männerschwarm-Verleger Joachim Bartholomae hat "The Fall of Valor" ins Deutsche übersetzt

Als erster amerikanischer Roman thematisierte "Die Niederlage" im Jahr 1946 unter dem Originaltitel "The Fall of Valor" homosexuelle Gefühle – wie sein literarisches Vorbild Gustav von Aschenbach wird John Grandin plötzlich von Emotionen überwältigt, die sich der Kontrolle seines Geistes entziehen.

Autor Charles Jackson seziert in "Die Niederlage" meisterhaft das Seelenleben eines amerikanischen Bürgertums, das sich standesbewusst an einem europäischen Bildungsbegriff orientiert. Sein Held ist der Katastrophe, die ihm bevorsteht, bewusst – aber es fehlt ihm die Kraft, sich der Entwicklung entgegenzustemmen.

Das Ambiente eines kriegsführenden Amerikas – Zerstörer liegen auf dem Hudson, in den Vorgärten wird wegen Nahrungsmittelknappheit Gemüse angebaut, vor den Rekrutierungsbüros bilden sich lange Schlangen – und die knappe, immer treffsichere Zeichnung auch der Nebenfiguren geben dem Roman seine besondere Tiefenschärfe.

Der selbst bisexuelle Charles Jackson (1903-1968) arbeite als Journalist und Buchhändler, bis er im Alter von 41 Jahren seinen ersten Roman veröffentlichte: das Alkoholiker-Drama "Das verlorene Wochenende", das bereits homosexuelle Sexszenen enthielt (queer.de berichtete). Der Roman wurde zum Bestseller, Billy Wilders Verfilmung mit mehreren Oscars ausgezeichnet. Jackson war mit Thomas Mann befreundet, dessen Erzählung "Der Tod in Venedig" ihn zu "Die Niederlage" inspiriert hat. (cw/pm)

Infos zum Buch

Charles Jackson: Die Niederlage. Roman. Deutsche Übersetzung von Joachim Bartholomae. Broschiert. 304 Seiten. Männerschwarm Verlag. Hamburg 2016. 22 Euro (Ebook 12,99 €). ISBN 978-3-86300-209-1


#1 RobinAnonym
#2 Carsten ACAnonym
  • 20.09.2016, 15:56h
  • Dem Männerschwarm-Verlag ist unendlich zu danken, weil er mit sehr viel Engagement, Leidenschaft und Liebe immer neue hervorragende Bücher verlegt.

    Danke!
  • Antworten » | Direktlink »
#3 g_kreis_adventProfil