Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=27100
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Ehe für alle auf Guernsey beschlossen


#2 blahblahblahAnonym
  • 22.09.2016, 13:04h

  • Guernsey oeffnet nicht *die* Ehe, sondern fuehrt eine separate Ehe ein und folgt damit dem schlechten Beispiel England und Wales.

    In Guernsey heiraten Heteros nach dem "Marriage (Guernsey) Law, 1987", waehrend Homos nach dem "Same-sex Marriage (Guernsey) Law, 2016" heiraten werden.
    (Das neue Gesetz wird uebrigens nicht in Alderney, Sark und Herm gelten.)

    In England und Wales heiraten Heteros nach dem "Marriage Act, 1949", waehrend Homos nach dem "Marriage (Same-sex Couples) Act, 2013" heiraten.

    Die Rechte, die mit der Eheschliessung einhergehen sind nicht identisch !

    Diese Gebiete haben keine Gleichberechtigung geschaffen, sondern lediglich "separate-but-equal" perfektioniert.

    (Isle of Man, Pitcairn und Schottland haben - wie es sich gehoert - ihre bestehenden Ehegesetze geaendert, so dass Paare, unabhaengig vom Geschlecht der Partner, vom gleichen Gesetz Gebrauch machen koennen.)

    Von Gleichberechtigung kann auch keine Rede sein, solange zwar sowohl Heteros und Homos heiraten koennen, jedoch (in England und Wales & Schottland) nur Homo-Paare Zugang zu Civil Partnerships haben.

    In Guernsey werden auslaendische eingetr. Partnerschaften als Ehe anerkannt - jedoch nur Partnerschaften gleichgeschlechtlicher Paare.

    Zudem hat Guernsey sein Adoptionsrecht nicht (zugunsten gleichgeschlechtlicher Paare) geaendert.

    Im Vereinigten Koenigreich (samt seiner Crown Dependencies und Overseas Territories) wird derzeit - beim Pseudo-Versuch Gleichberechtigung zu bieten - ein unueberschaubarer Flickenteppich der (fortgesetzten) Ungleichberechtigung geschaffen.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel