Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=27106
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Österreich öffnet Standesämter für Homo-Paare


#4 RalfAnonym
  • 23.09.2016, 12:25h
  • Auch wir mussten im sozialdemokratisch regierten Rheinland-Pfalz auf die Kreisverwaltung, wo der Normalbürger sonst eher wegen der Müllabfuhr und der Fahrzeuganmeldung vorspricht; vom Standesamt unserer Gemeinde blieben wir ausgeschlossen. Und am Tage der Verpartnerung erreichte uns ein Schreiben der Staatskanzlei, das uns -beide Beamte- offiziell die Verwendung unseres neuen Personenstandes in auf unsere Beamtenverhältnisse bezogenen Dokumenten verbot. Auch der Meldebehörde war vom Land die Änderung des Personenstandes "ledig" in "verpartnert" verboten worden. Wir wurden deshalb als "ungeklärt" registriert. So war das damals unter der SPD-Alleinregierung.

    Unser Dank galt und gilt noch heute den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Kreisverwaltung Kaiserslautern, die uns (obwohl irgendein schmuckloser beengter Besprechungsraum vorgesehen gewesen war) den Großen Saal des Kreistages öffneten, so dass wir einander im Schmuck von Fahnen und Blumen, mit Blick auf den Japanischen Garten und in Anwesenheit aller von uns eingeladenen Gäste das Ja-Wort geben konnten.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel