Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?27113

Sammelt erneut Unterstützer-Unterschriften: Gloria Gray bewirbt sich als Bürgermeisterin ihrer Heimatstadt mit dem Wahlspruch "Fein Glas, gut Holz sind Zwiesels Stolz"

Im zweiten Anlauf will die transsexuelle Entertainerin das Rathaus der 9.400-Einwohner-Stadt in Niederbayern erobern.

Die transsexuelle Künstlerin Gloria Gray hat ihre Kandidatur als Bürgermeisterin von Zwiesel angekündigt. Die 50-Jährige, die in den Neunzigerjahren durch die Sat.1-Comedy-Show "Halli Galli" bekannt wurde, will am 27. November gegen den parteilosen Amtsinhaber Franz Xaver Steininger und die CSU-Bewerberin Elisabeth Pfeffer antreten.

Schon vor fünf Jahren wollte Gray in das Rathaus der 9.400-Einwohner-Stadt einziehen, scheiterte damals jedoch bereits an der Hürde der erforderlichen Unterstützer-Unterschriften. Statt der benötigten 120 bekam die parteilose Entertainerin nur 79 zusammen (queer.de berichtete). Diesmal erhofft sie sich ein besseres Ergebnis.

Sängerin, Showmasterin, Fotomodell und Entertainerin

Die gebürtige Zwieselerin, die sich mit Mitte zwanzig geschlechtsanpassenden Operationen unterzog, absolvierte eine Schauspielausbildung an der Deutschen Schauspielakademie in München und arbeitet seitdem als Sängerin, Showmasterin, Fotomodell und Entertainerin. Im Mai 2006 kündigte sie an, ihren langjährigen Lebenspartner in der Münchner Asamkirche heiraten zu wollen – die geplante Hochzeit wurde von der katholischen Kirche erst anberaumt und dann vermutlich aufgrund ihrer Transsexualität wieder abgesagt. Im Jahr 2010 kehrte Gray in ihren Heimatort zurück.

Gloria Gray hat mehrere Prozesse wegen Verleumdungen gewonnen, darunter 2001 gegen eine Münchner Tageszeitung, die behauptete, sie sei ein "Transvestit". 2009 veröffentlichte sie ihre Biografie "Mit allem, was ich bin". Zu ihrem Wahlprogramm für ihre Heimatstadt wurde bislang nichts bekannt.

Zwiesel gehört zum niederbayerischen Landkreis Regen, der durchaus für politische Überraschungen gut ist. 2011 wurde dort der offen schwule SPD-Politiker Michael Adam zum Landrat gewählt (queer.de berichtete). (cw)



#1 Martin WAnonym
  • 23.09.2016, 15:20h
  • Sängerin, Showmasterin, Fotomodell und Entertainerin

    Schuster, bleib bei deinen Leisten!
  • Antworten » | Direktlink »
#2 Tommy0607Profil
  • 23.09.2016, 17:23hEtzbach
  • Wäre doch mal was nettes .
    Wenn in z. B.. in Amerika ein Schauspieler Präsident geworden ist ;
    Warum sollte sie keine Bürgermeisterin werden?
    Die Welt ist nun mal vielfältig und bunt .
    Und das ist gut so !
  • Antworten » | Direktlink »
#3 Robby69Ehemaliges Profil
#4 VollpfostenwatchAnonym