Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?2713

Berlin Die rot-grüne Koalition will das umstrittene Antidiskriminierungsgesetz (ADG) noch vor der Sommerpause verabschieden, berichtet die dpa. Die SPD-Abgeordnete Christel Humme schloss am Mittwoch nach den Beratungen im Familienausschuss weitere Änderungen aus. Der Ausschuss werde sich abschließend am 1. Juni mit dem Entwurf befassen. Danach soll er vom Bundestag verabschiedet werden. Die Union kristisierte hingegen erneut, dass das Gesetz über die entsprechenden EU-Richtlinien hinausgehe. (nb/pm)



#1 HARDYAnonym
  • 22.04.2005, 14:41h
  • Die Union kann schon lange nicht mehr über den Tellerrand hinausschauen. Sie ist grundsätzlich gegen alles was von der Koalition kommt. Sollte sie (Gott behüte uns) wirklich an die Macht kommen, wird sie sich auch anpassen müssen. So bekommt sie jedenfalls keine Wählerstimmen. Das Leben besteht doch aber auch nicht nur aus Homos. Viele von uns glauben wohl wirklich, daß sie gegen alles "gesetzlich geschützt" werden müssen, nur weil sie schwul sind. Es ist doch nichts besonderes ein Homo zu sein, aber auch nichts schlechtes. -:))
  • Antworten » | Direktlink »