Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?27159

Wenn die Hand im Auto auf Wanderschaft geht, sollte der Fuß besser weg vom Gaspedal: Szene aus dem schwulen Pornofilm "Riding Dirty" (Bild: Helix Studios)

Am häufigsten vergnügen sich die Deutschen im VW, Opel oder Ford, zeigt eine neue YouGov-Umfrage. Beliebteste Spielwiese ist die Rückbank.

Samstagabend, die Nachbarn steigen erschöpft aus dem Auto, und man fragt sich unwillkürlich, was die wohl so getrieben haben. Nun wissen wir es: die vermutlich schönste Nebensache der Welt. Zumindest rein statistisch betrachtet liegt die Chance dafür bei 50:50, wie eine neue YouGov-Befragung im Auftrag des Online-Fahrzeugmarkts mobile.de belegt.

Im Markenranking der Fahrzeuge, in denen die Befragten schon einmal intim waren, entpuppen sich die PS-Boliden als sexuelle Spätzünder: Zusammen kommen Porsche und Ferrari gerade Mal auf 3 Prozent, während sich auf dem Siegertreppchen VW (26 Prozent), Opel (18 Prozent) und Ford (13 Prozent) mit geballter Potenz einreihen. Erst danach folgen die Premiummarken BMW, Mercedes Benz und Audi. Bei den Befragten ab 55 Jahren schafft es die Marke mit dem Stern allerdings noch vor Ford auf den dritten Platz (14 Prozent).

Der Geist ist willig, doch das Blech ist rar

So groß die Begeisterung für dieses leidenschaftliche Hobby auch ist, im falschen Gefährt kann der Spaß schon einmal getrübt werden. Jeder Zweite derjenigen, die im Auto schon einmal auf Hochtouren liefen, bemängelt, dass es zu eng war. Für 15 Prozent war der größte Störfaktor, dass die Sitze nicht genug verstellbar waren – schließlich kommt es nicht nur beim Kamasutra auf die richtige Position an.

Wen will es da wundern, dass Wohnwagen auf der Wunschliste für automobilen Sex an erster Stelle stehen (17 Prozent )?! Auf den zweiten Platz stößt die Limousine vor (14 Prozent), den dritten Rang erobert das Cabrio: Jeder Zehnte (9 Prozent) möchte nicht nur während der Fahrt oben ohne Vollgas geben. Abgeschlagen auf dem sechsten Platz landen die Supersportler.

Geringes Verkehrsaufkommen bei Fahranfängern

Von wegen wilde Jugend: Unter den 18- bis 24-jährigen gibt lediglich jeder Vierte (26 Prozent) an, bereits Sex im Auto gehabt zu haben. Bei den 25- bis 34-Jährigen sind es schon 44 Prozent. Absoluter Spitzenreiter sind jedoch die Befragten ab 55 Jahren. Sogar mehr als jeder Zweite (52 Prozent) hat seiner Libido schon einmal unterm Blechhimmel freien Lauf gelassen.

Zwischen hetero- und homosexuellen Erfahrungen im Auto wurde in der YouGov-Befragung nicht unterschieden. (cw/pm)



15 Kommentare

#1 Robby69Ehemaliges Profil
  • 29.09.2016, 18:32h
  • "Sex im Auto: Jeder Zweite hat's getan"

    Wundert mich nicht. Sex im Auto ist ja auch geil!
  • Antworten » | Direktlink »
#2 audi5000Profil
#3 Crikkie
#4 IckeAnonym
  • 30.09.2016, 14:11h

  • Kommt schon auf die Definition von "Sex" an... fummeln? Oder heftiger Orgasmus? :)
  • Antworten » | Direktlink »
#5 audi5000Profil
  • 30.09.2016, 17:49hlindau
  • zu crikkie: da hast schon recht, aber unbequem war´s eigentlich immer. da hätte ich sonst wohl am besten ne matte in meinen kombi schmeissen müssen das wäre dann gegangen? ;)
  • Antworten » | Direktlink »
#6 Robby69Ehemaliges Profil
#7 Sex auf RädernAnonym
  • 01.10.2016, 15:25h
  • "Am häufigsten vergnügen sich die Deutschen im VW..."

    Volkswagen produziert Negativschlagzeilen wie am Fließband und da ist der erste Platz in der Studie endlich mal eine gute Nachricht. Ich würde jedoch Sex im Auto niemals praktizieren, auch wenn man bei meinem Meriva die Rücksitze umklappen, die Ablage herausnehmen und damit den Kofferraum vergrößern kann.
  • Antworten » | Direktlink »
#8 Homonklin44Profil
  • 01.10.2016, 20:40hTauroa Point
  • Interessant wäre auch der Prozentsatz der Objektophilen.

    Also Sex mit dem Auto.

    PS-Boliden fahren vermutlich zu wenige.

    Mein Tipp : Der gute alte Bulli. Kriegt man immer genug Platz frei und kann man sich bequem umgestalten.
  • Antworten » | Direktlink »
#9 Gaius
  • 02.10.2016, 05:52h
  • In der Statistik vermisse ich explizit den alten VW Käfer. Niemandem würde ich den Fahrersitz empfehlen. Die Abdrücke vom Lenkrad hatte ich noch gefühlte 2 Wochen im Kreuz.
  • Antworten » | Direktlink »
#10 Crikkie
  • 02.10.2016, 15:06h
  • Antwort auf #5 von audi5000
  • Sex im Auto ist eine der seltenen Betätigungen, bei denen es hilft, wenn man das Gardemaß unterschreitet. Dann noch ein wenig Gleichgewichtssinn und etwas technisches Geschick und die Sache läuft...
  • Antworten » | Direktlink »