Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=27178
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Neue AfD-Hetze: Björn Höcke fürchtet sich vor Analverkehr


#44 wiking77
  • 02.10.2016, 19:29h
  • Antwort auf #38 von michael008
  • auf neutralem Boden und ohne seine Anhänger, mit Sicherheit.

    Fanatische, geradezu psychopathisch wirkende Menschen, die im Fokus der öffenlitchkeit stehen sind privat, unter vier Augen, oft ganz anders: verbindlich, umgänlich, eloquent .... Und in solchen Augenblicken kann man sie durchaus packen. Reinhard Heydrich, hat angeblich im privaten Umfeld bei Violinenkonzerten von Mendelsohn-Bartholdy durchaus vor Rührung und Feingefühl in Tränen ausbrechen können.

    Natürlich hätte ich als Jude (wenn ich einer gewesen wäre) mit Goebbels gesprochen; nicht unbedingt vor einer Horde von SA-Männern oder im Sportpalast ... aber entspannt und unter vier Augen ... und vielleicht hätte man so auch was positives bewirken können.

    Der Geifer mancher Zeitgenossen hier zeigt mir, dass sie selbst nicht an das Gute im Menschen glauben.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #38 springen »

» zurück zum Artikel