Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?2719

Krakau Im Anschluss an eine spontane Demonstration von rund 80 Schwulen und Lesben im polnischen Krakau wurden Teilnehmer von jugendlichen Skinheads und Neonazis mit Eiern beworfen. Nach Angaben von Ania Gruszczywska, Sprecherin der Kampagne gegen Homophobie, wurde bei dem Vorfall in Nähe des Wawel-Schlosses niemand verletzt. Der eigentliche Krakauer CSD-Marsch, der an diesem Freitag als Höhepunkt des Festivals "Kultur für Toleranz" stattfinden sollte, war von den Veranstaltern vergangene Woche abgesagt worden. Diese Entscheidung, die mit dem Tod von Papst Johannes Paul II. und der homophoben Stimmung in der Stadt begründet worden war, stieß jedoch in Teilen der Krakauer Szene auf Kritik und führte zu der zehnminütigen Spontan-Demo, an der auch Vertreter israelischer Homogruppen teilnahmen. Im vergangenen Jahr war es beim ersten Krakauer CSD zu gewalttätigen Ausschreitungen mit mehreren Verletzten gekommen. Die etwa 1.200 Teilnehmer waren damals von randalierenden Jugendlichen angegriffen worden. (mize)



13 Kommentare

#1 andyAnonym
  • 22.04.2005, 16:25h
  • hi , kein wunder . gut , dass es keine steine sondern eier flogen! diese homophoben katholen aus polen sind böse und total schwulen feindlich. die katholische kirche hat jahrelang diese leute aufgehetzt und tut es weiter . schlimm genug. das kommt daher , wenn man nicht auf jesus als gott hört sondern auf monströse päpste und schürt man nur dann hass!
    schade und beschämend!
  • Antworten » | Direktlink »
#2 JuliaAnonym
  • 22.04.2005, 16:41h
  • Wenn es einen Gott gibt, muß der Atheismus ihm wie eine geringere Beleidigung vorkommen als die Religion.

    Es Scheint dass Sozialismus/Kommunismus führt zu einem fundamentalistisches Katholizismus, und Nazismus in bestimmten Kreisen der Bevölkerung.

    Von Unterdrückten zu Unterdrücker, wie ein Fortschritt. Man soll dort als Lesbe oder Homo leben. Alles muß heimlich. Naja, es gibt KEIN Land OHNE Homophobe...........

    Gruß, Julia.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 RalfAnonym
  • 22.04.2005, 18:31h
  • Benedikt XVI. hat ja bereits seine erste Hasspredigt gegen Schwule und Lesben vorgetragen. Deren Gleichberechtigung sei ein Verstoß gegen Moral und Geschichte der Menschheit, tönte der Stellvertreter Satans auf Erden. In Krakau ist sein Gewäsch schon angekommen.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 JuliaAnonym
#5 DavidAnonym
  • 22.04.2005, 20:46h
  • Wie kann ein Land wie Polen, das selber unter den Nazis gelitten hat, Menschen tolerieren, die diese Ideologie repräsentieren?!?!?
    Auf die Gefahr hin, mich als ausländerfeindlich, beleidigend und taktlos beschimpfen zu lassen:
    Diese Leute in Polen würde ich gerne mal provkant fragen ob sie dieses Leid in der Vergangenheit nicht verdient haben?
    Das ist so, als würde man seinen Schlächter auch noch freundlich empfangen.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 rudolfAnonym
  • 22.04.2005, 21:25h
  • @david

    Ich würde diese Leute nicht unbedingt als Nazis bezeichnen. Es sind homophobe (und wahrscheinlich auch antisemitische) Klerikalfaschisten. Und der Klerikalfaschismus hat in Polen eine lange Tradition, die vor die Nazi-Besatzung nach 1939 zurückreicht. Übrigens hat es in Polen nach '45 noch Judenprogrome mit vielen Toten gegeben...
  • Antworten » | Direktlink »
#7 martinAnonym
  • 25.04.2005, 14:52h
  • scheint ja ein weltoffenes städtchen zu sein. wie verhalten sich dann erst die hinterwäldler in polen? dann doch lieber nach spanien in urlaub.
  • Antworten » | Direktlink »
#8 RudyAnonym
  • 25.04.2005, 16:58h
  • Ein Land wie nun Polen, wo so etwas vorkommt, dass man Minderheiten öffendlich unter den Augen der Gesetzeshüter, angreift, egal mit welchen gegenständen.Gehört nicht zu Europa und sollte wieder ausgeschlossen werden.rudy
  • Antworten » | Direktlink »
#9 ThomasAnonym
  • 25.04.2005, 19:29h
  • Hey warum verdammt lassen wir uns immer wieder in diese "Opferrollen" drängen?! Wann erkennen wir endlich "unsere" Stärke! Wie kann es sein, das ein paar Idioten 80 Demonstranten angreifen können, gehn wir doch einfach mal mit Stöckelschuh und Guccitäschchen los und wehren uns, was wäre das für ´ne Schalgzeile Skins von Homos verprügelt?!
    Holen wir endlich aus und schlagen zurück!!
  • Antworten » | Direktlink »
#10 wolfAnonym
  • 26.04.2005, 14:05h
  • @thomas
    du hast absolut recht, die brüder müssen mal erkennen, dass es nicht nur wattebäusche gibt !!!
  • Antworten » | Direktlink »