Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?2724

Köln In verschiedenen Resolutionen hat der Lesben- und Schwulenverband in Deutschland (LSVD) auf seinem Verbandstag in Köln aktuelle politische Forderungen verabschiedet. In einer Resolution zum Antidiskriminierungsgesetz fordert der LSVD Wirtschaftsverbände, CDU/CSU und FDP auf, "endlich zu einer rationalen Diskussion über das Gesetz zu finden, anstelle weiter unbegründete Ängste und Ressentiments zu schüren". Ein Antidiskriminierungsgesetz sei in Deutschland längst überfällig. In einer Resolution zum Lebenspartnerschaftsrecht fordert der LSVD die Regierungskoalition auf, noch vor der Sommerpause ein Gesetz zur Gleichstellung im Steuerrecht auf den Weg zu bringen. "Im Sozialrecht werden Lebenspartnerinnen und Lebenspartner voll in die Pflicht genommen, im Steuerrecht dagegen wie Fremde behandelt", heißt es in der Entschließung. "Das ist unsinnig und ungerecht." Der Bundesrat wurde aufgefordert, ein entsprechendes Gesetz nicht zu blockieren, so der LSVD in einer Presseerklärung. (pm)



#1 ChrisAnonym
  • 26.04.2005, 22:58h
  • Ich hoffe dass die Aktionen von Erfolg gekrönt sind. Vor allem die "Aktion 1zu1" finde ich extrem wichtig und finde es schade dass sie in den Medien so wenig Beachtung findet...
  • Antworten » | Direktlink »