Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login (Nick / Passw.):  (Registrieren)
  Autologin  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
  • 18.10.2016, 12:39h           1      Teilen:   |

Deutschkurse und mehr

Berlin: Neues Projekt zur Unterstützung von LGBTI-Flüchtlingen

Artikelbild
Milena Jochwed will unter anderem Vorbereitungsworkshops für die Anhörung im Asylverfahren durchführen (Bild: LSVD)

Die bisherige Ansprechpartnerin für queere Menschen am LAGeSo-Gelände Milena Jochwed wird neue Projektleiterin.

Ab sofort leitet Milena Jochwed das Projekt "Homosexuelle und transgeschlechtliche Flüchtlinge stärken" beim Lesben- und Schwulenverband Berlin-Brandenburg. Jochwed war seit September 2015 Ansprechpartnerin für LSBTI-Geflüchtete in der Nothilfe für besonders schutzbedürftige Geflüchtete der Caritas Berlin am LAGeSo-Gelände.

Ziel des neuen LSVD-Projekts ist es, die Aufnahmebedingungen von homosexuellen und transgeschlechtlichen Geflüchteten zu verbessern. Unter anderem sollen sie "beim Erwerb der deutschen Sprache im geschützten Lernraum unterstützt" werden, heißt es in einer Pressemitteilung des Verbands vom Dienstag.

Zur Stärkung seiner Klienten wird der LSVD zukünftig auch Vorbereitungsworkshops für die Anhörung im Asylverfahren anbieten. Zudem sollen Multiplikatoren wie Polizei, Träger von Flüchtlingsunterkünften und Ansprechpartner seitens der Behörden durch Schulungen sensibilisiert werden.

Das Projekt wird durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) aus Mitteln des Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds gefördert. Der Paritätische Wohlfahrtsverband Berlin unterstützt das Projekt als Drittmittelgeber und Kooperationspartner.

Milena Jochwed kann telefonisch unter (030) 22 50 22 18 oder per E-Mail an milena.jochwed@lsvd.de kontaktiert werden. (cw/pm)

Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher ein Kommentar | FB-Debatte
Teilen: 84       3       2     
Service: | pdf | mailen
Tags: milena jochwed, lsvd, flüchtlinge, asyl
Schwerpunkt:
Unterstützen:
  |   Überweisung / Abo / weitere Infos

loading...

Reaktionen zu "Berlin: Neues Projekt zur Unterstützung von LGBTI-Flüchtlingen"


 1 User-Kommentar
« zurück  1  vor »

Die ersten:   
#1
18.10.2016
20:27:49


(+3, 3 Votes)

Von trans_alliance
Mitglied seit 22.10.2016


... das Begrifflichkeiten immer wieder zu persönlichen und auch gruppenseitigen Auseinandersetzungen in der tti Community, führen ist bekannt.

'transgeschlechtlich' ist einer der Begriffe, die dazu gehören.

Es wird empfohlen - er von Menschen zu schreiben die den Bereichen (trans* / Transgender, transident / Transsexualität...; Binär + No Binary) zu zuordnen sind, oder andere Formulierungen zu nutzen.

'Jedes Geschlecht verdient Respekt'


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 


 SZENE - DEUTSCHLAND

Top-Links (Werbung)

 SZENE



Anderswo
Bild des Tages
Aktuell auf queer.de
Clubkid verliebt sich in russischen Stricher Tom Ford: Jeder Mann sollte mal passiven Analverkehr haben Malta verbietet Homo-"Heilung" Video: Schwuler Heiratsantrag vor dem Dom
 © Queer Communications GmbH 2016   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos | Impressum / AGB | Spenden | Kontakt