Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?27370

Mit 57 Jahren

Pete Burns gestorben


Pete Burns 2012 in einem Interview mit der BBC

Der androgyne Sänger der Band Dead Or Alive starb mit 57 Jahren an einem Kreislaufstillstand.

Pete Burns ist tot. Wie der Manager des englischen Sängers am Montag bekannt gab, starb der 57-Jährige am Sonntag an einem Kreislaufstillstand. Der spätere Reality-TV-Star wurde vor allem in den 80ern mit der New-Wave-Band Dead or Alive bekannt, die 1985 mit der Single "You Spin Me Round" einen weltweiten Hit landete.

Der oft androgyn auftretende Burns war von 1978 bis 2006 mit einer Frisörin verheiratet, 2006 ging er eine kurzzeitige Eingetragene Lebenspartnerschaft (civil partnership) mit seinem Freund Michael Simpson ein, mit dem er später wieder zusammenlebte. Die Todesmeldung auf Twitter wurde von seiner Ex-Frau Lynne, von Michael und von seinem Manager Steve Coy unterzeichnet.

Nach zahlreichen Schönheitsoperationen, die teilweise zu Gerichtsprozessen führten, wurde Burns in den letzten Jahren zu einem Medien- und Reality-TV-Star, 2006 erzielte er den fünften Platz beim britischen "Celebrity Big Brother". Vereinzelt nahm er Singles auf, darunter den von den Pet Shop Boys produzierten Titel "Jack & Jill Party", musste aber 2014 Insolvenz anmelden und wurde 2015 mit Schulden aus seiner Mietwohnung geworfen.

"Seine gesamte Familie und Freunde sind am Boden zerstört über den Verlust unseres besonderen Stars", heißt es in der Twitter-Nachricht. "Er war ein wahrer Visionär, eine wunderschön talentierte Seele, und er wird vermisst werden von jedem, der alles liebte und wertschätzte, was er war."

Direktlink | Das Musikvideo zu "You Spin Me Round"



#1 Patroklos
  • 24.10.2016, 21:57h
  • Der Song "You spin me round" von Dead or Alive ist bis heute einer meiner Lieblingstitel und höre ihn immer noch sehr gerne.

    Hier noch ein Video von einem Liveauftritt bei der diesjährigen Promi-Big-Brother-Show, auf der den Titel noch einmal präsentierte:

    www.youtube.com/watch?v=lqr2qsggbAg

    Ruhe in Frieden!
  • Antworten » | Direktlink »
#2 SebiAnonym
  • 25.10.2016, 09:20h
  • Ich kenne diesen Titel aus meiner Jugend, wusste aber nicht, was aus der Band geworden ist. War halt ein klassisches One-Hit-Wonder.

    Aber den Sänger hätte ich heute nicht wiedererkannt.

    Möge er in Frieden ruhen. 57 ist definitiv zu früh...
  • Antworten » | Direktlink »
#3 Petrillo
  • 25.10.2016, 10:49h
  • Was für Ärzte machen so was?

    Der Ärmste muss Höllenqualen gelitten haben und sicher haben die vielen OPs auch zu seinem frühen Tod beigetragen. Seine Musik war jedenfalls geil und bleibt zum Glück als Erinnerung.

    R.I.P. Pete Burns.

    www.youtube.com/watch?v=-8-IXBv3XwM
  • Antworten » | Direktlink »
#4 Robby69Ehemaliges Profil