Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login (Nick / Passw.):  (Registrieren)
  Autologin  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
  • 29.10.2016, 06:00h               Teilen:   |

"Sleep No More"

Ansteckende Unruhe: Jack Savoretti

Das neue Album "Sleep No More" von Jack Savoretti ist am 28. Oktober 2016 erschienen
Das neue Album "Sleep No More" von Jack Savoretti ist am 28. Oktober 2016 erschienen

Auf seinem neuen Album "Sleep No More" hat der englisch-italienische Akustiksänger zu seiner Stimme gefunden.

Jack Savoretti hat jetzt sein brandneues Studioalbum" Sleep No More" veröffentlich. Der Nachfolger seines Top-10-Chartbreakers "Written In Scars" enthält zwölf neue Songs, mit denen Jack sich als einer der größten Künstler Großbritanniens etablieren wird.

Auf "Sleep No More" hat Jack Savoretti sowohl als Sänger als auch als Songwriter zu seiner Stimme gefunden. Die erste Single "When We Were Lovers", die bereits seit 2. September erhältlich ist, besticht mit seiner Herzlichkeit und einem faszinierenden Rhythmus.

Der 32-jährige bezeichnet das Album als "Liebesbrief an meine Frau" und erklärt auch gleich den Titel des neuen Werks: "Ich singe von Dingen, die Dich nachts wach bleiben und nicht mehr schlafen lassen."

Fortsetzung nach Anzeige


Süchtig machende Refrains.

"Sleep No More" wird von einer ansteckenden Unruhe getrieben und auf jedem Song ist seine außergewöhnliche Stimme auf eine andere Art und Weise zu hören: mal ehrlich und warm bei "I'm Yours", hymnisch bei "We Are Bound" bis zu pur und freudig bei "Any Other Way". Eines haben sie jedoch alle gemeinsam: die hookigen und süchtig machenden Refrains.

Für das Album arbeitete Jack mit einer Reihe bekannter Produzenten zusammen, u. a. Mark Ralph (Years and Years/Take That), Sam Dixon (Adele), Matty Benbrook (Paolo Nutini), Cam Blackwood (George Ezra) und Steve Robson (James Bay, John Newman und James Morrison). (cw/pm)

Vevo | Offizielles Video zu "When We Were Lovers" von Jack Savoretti

  Tour 2017
30.01.2017 CH Zürich – X-TRA
02.02.2017 Aschaffenburg – Colos-Saal
03.02.2017 München – Freiheiz
05.02.2017 Leipzig – Täubchenthal
07.02.2017 Berlin – Columbia Theater
09.02.2017 Hamburg – Grünspan
10.02.2017 Köln – Gloria Theater
Links zum Thema:
» In das Album bei Amazon reinhören
» Offizielle Website von Jack Savoretti
» Fanpage auf Facebook
Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher keine Reaktionen
Teilen:       2            
Service: | pdf | mailen
Tags: jack savoretti, sleep no more
Unterstützen:
  |   Überweisung / Abo / weitere Infos

loading...

Reaktionen zu "Ansteckende Unruhe: Jack Savoretti"


 Bisher keine User-Kommentare


 CD - POP

Top-Links (Werbung)

 CD



Anderswo
Bild des Tages
Aktuell auf queer.de
Wahlniederlage für Homo-Hasser Yahya Jammeh Studie: Genitaloperationen an intergeschlechtlichen Kindern weit verbreitet Chef der "Schwedendemokraten" muss aus Homo-Club fliehen Matteo Renzi tritt ab
 © Queer Communications GmbH 2016   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos | Impressum / AGB | Spenden | Kontakt