Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login (Nick / Passw.):  (Registrieren)
  Autologin  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
  • 30.10.2016, 02:58h               Teilen:   |

"Morality Mortality"

Folk-Blues aus Irland: Marc O'Reilly

Artikelbild
O'Reilly entschied sich bewusst für Folk-Blues, eigentlich ist er studierter Arzt, der auch bereits praktizierte. Nun ist sein neues Album "Morality Mortality" erschienen (Bild: Roger Woolman)

Der Vollblutmusiker und studierte Arzt hat mit "Morality Mortality" ein neues Album veröffentlicht.

Der irische Vollblutmusiker Marc O'Reilly wird mit seinen Folk-Blues-Stücken gern in einem Zug mit John Martyn oder Ray Lamontagne genannt und auch Jamie Cullum entdeckte den Iren bereits für sich und spielte O'Reillys Song "Bleed" in seiner Sendung auf BBC 2.

O'Reilly entschied sich bewusst für die Musik, denn eigentlich ist er studierter Arzt, der auch bereits praktizierte. Nun ist sein neues Album "Morality Mortality" erschienen. Dem Release folgt eine umfangreiche Tour mit mehr als 35 Shows in Irland, England, Deutschland, in der Niederlande und der Schweiz. Die erste Single des Albums "Of Nothing" ist bereits am 16. September 2016 erschienen. "Morality Mortality" ist Marcs erstes Major-Label Album und schließt an zwei bei Kritikern anerkannten Eigenveröffentlichungen, "Human Herdings" (2015) und "My Friend Marx" (2013), an.

Fortsetzung nach Anzeige


Umfangreiche Tour mit mehr als 35 Shows

Das neue Album "Morality Mortality" von Marc O'Reilly ist am 28. Oktober 2016 erschienen
Das neue Album "Morality Mortality" von Marc O'Reilly ist am 28. Oktober 2016 erschienen

2016 tourte Marc durch ganz Europa, mit Auftritten auf namhaften Festivals wie Glastonbury (UK), Eurosonic (Niederlande), Remmi Demmi (Deutschland), Estivale (Schweiz). Zudem machte er einen Abstecher in die USA, um dort auf der Folk Alliance in Kansas City aufzutreten. Am 22. September 2016 war er auf dem Reeperbahn Festival in Hamburg live bei der Virgin Night zu sehen.

Neben seinen Folk-Blues Songs hat er gemeinsam mit seinem Bruder Pierre ein Elektro-Projekt "R", welches mit der ersten Single "Change" kürzlich Radiosupport in Großbritannien und Irland von Radio Tastemakern wie Steve Lamacq (BBC 6music), Janice Long (BBC Radio 2) und Paul Mcloone (Today FM) erhielt.

Weltweit ist Marc O'Reilly bei Fintage Music International unter Vertrag, deren Artistliste von Ed Sheeran über Taylor Swift bis hin zu Jason Mraz oder die Foo Fighters reicht. Das Management übernimmt Jawdropper Management in Irland und Red Light Management in den USA, gebucht wird Marc in Deutschland von Handshake Booking. (cw/pm)

Direktlink | Offizielles Video zu "Of Nothing" von Marc O'Reilly

  "Morality Mortality" Deutschland Tour
05.11.16, Bremen – Tower
06.11.16, Köln – Studio 672
08.11.16, Frankfurt – Ponyhof
09.11.16, Heidelberg – Halle02 Club
14.11.16, München – Orangehouse
15.11.16, Dresden – Beatpol
16.11.16, Leipzig – Horns Erben
17.11.16, Berlin – Auster Club
18.11.16, Erfurt – Museumkeller
Links zum Thema:
» In das Album bei Amazon reinhören
» Offizielle Website von Marc O'Reilly
» Fanpage auf Facebook
Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher keine Reaktionen
Teilen:                  
Service: | pdf | mailen
Tags: marc o’reilly, morality mortality, folk, blues
Unterstützen:
  |   Überweisung / Abo / weitere Infos

loading...

Reaktionen zu "Folk-Blues aus Irland: Marc O'Reilly"


 Bisher keine User-Kommentare


 CD - POP

Top-Links (Werbung)

 CD



Anderswo
Bild des Tages
Aktuell auf queer.de
Volker Beck: "Ich bin noch lange nicht weg" Leander Haußmann will Merkel wählen – wenn sie die Ehe öffnet Bis zum Jahr 2000 durften Schwule keine Berufssoldaten werden Volker Beck: Der Beste wurde kaltherzig abserviert
 © Queer Communications GmbH 2016   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos | Impressum / AGB | Spenden | Kontakt