Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login (Nick / Passw.):  (Registrieren)
  Autologin  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
  • 31.10.2016, 14:43h           7      Teilen:   |

Das musste ja kommen

"Star Trek" als schwuler Porno


Statt Zoë Saldana und Zachary Quinto kuscheln in der XXX-Version Jordan Boss (rechts als Spock) und Micah Brandt (die bislang männlichsten Uhura der Trek-Geschichte)


Ein neuer Film zeigt, was schwule Sternenflotten-Offiziere so alles anstellen.

Nachdem im neuesten Enterprise-Film "Star Trek Beyond" erstmals eine offen schwule Figur auf dem Bildschirm erschien, war es an der Zeit für ein Pornoversion für Männer. Eine zum luxemburgischen Porno-Giganten MindGeek gehörende US-Website hat pünktlich zu Halloween "Star Trek: A Gay XXX Parody" veröffentlicht, in der mehr als nur gephasert und gebeamt wird. Dazu gibt es einen (jugendfreien) Trailer, in dem versprochen wird, dass man hier in Regionen vordringen wird, "wo nie ein Gay zuvor gewesen ist". Vorsicht, das ganze ist sehr trashig.



Es gibt bereits eine ganze Reihe solcher Pornoversionen von Blockbustern, darunter etwa Filme mit wohlklingenden Namen wie "Super Barrio Bros.", "Captain Americock", "Whorrey Potter", "Twinklight" oder "Drill Bill". Gamer kommen mit "Fuckemon Go" auf ihre Kosten (queer.de berichtete).

Schwule Scifi-Fans, die statt auf Vulkanier eher auf Sturmtruppen und Darth Vader stehen, sind übrigens bereits im letzten Jahr bedient worden – mit ganz anständigen Spezialeffekten:



Auch in anderen Ländern wurden Pornoversionen von Filmen gedreht. Aus Thailand kommt etwa eine ganz schwule Variante von "Jurassic World", auch wenn hier etwas an Spezialeffekten gespart wurde:



Dazu der Trailer – man beachte besonders die Tanzeinlage, die in der Hollywood-Vorlage nicht vorkommt.

Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher 7 Kommentare | FB-Debatte
Teilen: 51       3       2     
Service: | pdf | mailen
Tags: star trek, star wars, porno
Schwerpunkt:
Unterstützen:
  |   Überweisung / Abo / weitere Infos

loading...

Reaktionen zu ""Star Trek" als schwuler Porno"


 7 User-Kommentare
« zurück  1  vor »

Die ersten:   
#1
31.10.2016
15:08:21


(+5, 5 Votes)

Von KissKissBangBang


Mal sehen, welche Serie bald "verpornt" wird! Wie wäre es mit "The Big Bang Theory" als "The Gang Bang Therapy"? Immerhin gibt es ja auch schon den Titel "Gay of Thrones" als Pornoantwort auf "Game of Thrones"!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#2
31.10.2016
15:55:17
Via Handy


(-6, 8 Votes)
 
#3
31.10.2016
16:49:34


(+7, 7 Votes)

Von Bjau
Antwort zu Kommentar #1 von KissKissBangBang


Fifty shades of gay, Lana Del Gay, Wichsen Impossible, House of Arsch, Homoland, Will&Gays, Drei Bengel für Charlie, Jurassic Fuck.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#4
31.10.2016
17:36:21
Via Handy


(-7, 7 Votes)

Von EXZENTRIKER 89


Sehenswert nur wegen Micah Brandt. Ansonsten Grosser Schrott.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#5
31.10.2016
18:05:36


(+6, 6 Votes)

Von wodnick
Aus Berlin
Mitglied seit 14.05.2009


Nicht zu vergessen in den 80er jahren "Dynastud"


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#6
01.11.2016
13:27:27


(-1, 3 Votes)

Von seb1983
Profil nur für angemeldete User sichtbar
Antwort zu Kommentar #3 von Bjau


Youtube-Video:


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#7
03.11.2016
21:43:33


(-1, 3 Votes)

Von AlexD
Aus Bonn (Nordrhein-Westfalen)
Mitglied seit 11.05.2015


Hmm, diese Porno Persiflagen sind doch schon wirklich zu trashig und eigentlich nur ein Porno mit schlechten Kostümen, die hoffentlich nicht lange am Körper bleiben....aber irgendwie....Star Trek fand ich immer ein wenig asexuell, gar nicht mal verklemmt. Das kann aber manchmal auch ganz entspannend sein. Mr. Spock beim Sex, brrrr, muss nicht sein....oder vielleicht...nein. ;-)


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 


 Queer.de-Blog

Top-Links (Werbung)

 MEINUNG



Anderswo
Bild des Tages
Aktuell auf queer.de
Volker Beck: "Ich bin noch lange nicht weg" Leander Haußmann will Merkel wählen – wenn sie die Ehe öffnet Bis zum Jahr 2000 durften Schwule keine Berufssoldaten werden Volker Beck: Der Beste wurde kaltherzig abserviert
 © Queer Communications GmbH 2016   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos | Impressum / AGB | Spenden | Kontakt