Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=27433
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
CDU-Ministerin Keding: Mit Bildung und Aufklärung gegen Homo- und Transphobie


#4 tti3_alliance
  • 01.11.2016, 18:26h
  • ... es wäre wünschenswert, wenn die politischen Kräfte und Volksvertreter auch aus den 3 Bundesländern, sich öffentlich für gesetzliche Neuregelungen zum 1-1-17 für die tti Bereiche aussprechen würden.

    Und sich in den Polizik in den 3 Landtagen einer entsprechenden Resolution aus SH anschließen würden, wo wir drauf warten.

    .

    Wir hoffen, dass die SPD in Schleswig-Holstein nun das Feuer entfacht und mit Ihren Koaltionspartnern und der Opposition, ein Zeichen für geschlechtliche Vielfalt setzt und weitere Parlamente sich einreichen werden.

    A. Sich zu einem Verbot von Intersex-Genitalverstümmelungen bekennen.

    B. Eine gesetzliche Neuregelung des TSG fordern, in Anlehnung an Norwegen, dass auch Kinder und Jugendliche berücksichtigt.

    C. Angemessene medizinische Versorgung und Anpassungsmaßnahmen (transsexualität, transident...) ermöglicht und diese in SGB V verankert werden.

    D. Die NS 2 Geschlechter-Reduzierung beendet und eine 3te Option, xte Optionen - Selbstbestimmt ermöglicht wird.

    .

    Die Bundesregierung und der Deutsche Bundestag, brauchen noch mehr politischen Druck, um sich den historischen Gegebenheiten zu stellen, und

    das Recht auf Selbstbestimmung im Interesse der Menschen gesetzlich zu beschließen und zu verankern.

    .

    Die jahrzehntelangen Verschleppungs- und Ablenkungsmanöver in Berlin sind zu beenden.

    .

    .

    .

    Jedes Geschlecht verdient Respekt

    LGBAPTTIQ* - weil Vielfalt, vielfältig ist
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel