Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?27437

Musikalische Reise

Fantasy-Trip mit Oonagh

  • 2. November 2016, 04:43h, Noch kein Kommentar

Das Debütalbum "Märchen enden gut" von Oonagh ist am 21. Oktober 2016 erschienen

Das neue Album "Märchen enden gut" der Wolfsburger Musikerin bietet mittelalterliches Lauten- und Flötenspiel ebenso wie Klänge aus 1001 Nacht.

Der Jubel um den sensationellen Erfolg ihres Debütalbums war kaum verklungen, da hatte Oonagh schon mit dem zweiten Album nachgelegt. Jetzt hat sie es wieder getan: "Märchen enden gut" ist der Titel ihres neuen Werks. Und wieder erwartet uns eine fantastische, musikalische Reise. Von mittelalterlichem Lauten- und Flötenspiel bis zu den Klängen aus 1001 Nacht. Von der Herzensfreude Afrikas bis zu rauen Wintern im hohen Norden. Die Künstlerin schöpft für ihr neues Werk aus der ganzen Fülle der Musikkulturen und Erzählungen.

Nach zwei Top-Ten Alben, zwei Echos und zahllosen gefeierten Live-Auftritten lädt Oonagh erneut ins Reich der Elfen und Götter ein. "Aulë und Yavanna" ist der Titel der ersten Single aus dem kommenden Alnum.

In dem Song "Aulë und Yavanna" erzählt Oonagh von der Entstehung Ardas, als der Weltenschmied Aulë die Berge formt und seine Götterschwester Yavanna die Saat des Frühlings ausbringt. Oonagh besingt das Leben, das "für uns erblüht", als sich die Zeit "aus langem Schlafe erhebt".

Lieder in der elbischen Fantasiesprache von Tolkien

Auch die neue Single wird bereichert von der elbischen Fantasiesprache von J.R.R. Tolkien. Die exotischen Worte über einem treibenden Beat erinnern an die Musiksprache afrikanischer Naturvölker. Oonagh bleibt damit ihrem Stilmix aus Ethno-Pop, Weltmusik, Folk und Pop treu. Es gelingt ihr, dem Kraftvollen und Archaischen mit ihrer Leichtigkeit Leben einzuhauchen und es in einen modernen Kontext zu bringen.

"Aulë und Yavanna" knüpft thematisch wie musikalisch nahtlos an Oonaghs große Erfolge mit Titeln wie "Gäa" oder "Orome" an. Mit ihrer Musik sucht und findet sie den Zugang zu unseren Wurzeln, unserer Seele und den inneren, wahren Werten des Lebens. Dass diese Besinnung nicht nur im Stillen passieren kann, sondern auch voller Energie und Freude, das zeigt Oonagh mit "Aulë und Yavanna". (cw/pm)

Direktlink | Offizielles Video zur Single "Aulë und Yavanna"

Tourdaten

07.02.2017 – Mülheim an der Ruhr – Stadthalle
09.02.2017 – Paderborn – Paderhalle
10.02.2017 – Erfurt – Alte Oper
11.02.2017 – Magdeburg – AMO Kultur und Kongreßhaus
13.02.2017 – Hamburg – Theater Neue Flora
14.02.2017 – Berlin – Admiralspalast
15.02.2017 – Dresden – Alter Schlachthof
17.02.2017 – Essenbach – Eskara Sport und Kulturarena
18.02.2017 – München – TonHalle
19.02.2017 – Gera – Kultur und Kongresszentrum
20.02.2017 – Halle/Saale – Steintor-Varieté
22.02.2017 – Ludwigshafen – Pfalzbau
23.02.2017 – Filderstadt – FILharmonie
24.02.2017 – Lippstadt – Stadttheater