Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?27441
  • 2. November 2016, 10:26h, noch kein Kommentar

Der Sammelband ist am 1. November 2016 im Berliner Vergangenheitsverlag erschienen

Neuer Sammelband "Zwischen Verfolgung und Selbstbehauptung. Schwul-lesbische Lebenswelten an Ruhr und Emscher im 20. Jahrhundert" aus dem Vergangenheitsverlag.

Am 1. November ist der erste Sammelband zur Geschichte der Homosexualität im Ruhrgebiet erschienen. Die Geschichte der Lesben und Schwulen im Pott war noch immer ungeschrieben. Weder gab es eine Darstellung für die Gesamtregion noch liegen Studien auf lokaler Ebene vor. Es war an der Zeit, das zu ändern.

Der zeitliche und thematische Bogen der Beiträge des neuen Sammelbands "Zwischen Verfolgung und Selbstbehauptung" reicht von einem feministischen, "lesbian-like" lebenden Netzwerk um 1900 über den Essener Theaterskandal und den Verfolgungen im Nationalsozialismus bis zu den Diskursen über Körper und Männlichkeit in den Neunzigerjahren.

Die Beiträge befassen sich kritisch mit Formen der Selbstbehauptung, mit der Ausgrenzung und Verfolgung, insbesondere im Nationalsozialismus bis hinein in die Bundesrepublik, sowie mit den etablierten Gedenk- und Erinnerungskulturen.

Ein Beitrag zur Erinnerungskultur

Das Buch wird von Dr. Frank Ahland, einem Dortmunder Historiker, herausgegeben und enthält 13 Beiträge unterschiedlicher Autorinnen und Autoren. Erstmals wird damit ein umfangreiches Publikationsprojekt zu diesem Thema und mit diesem lokalen Fokus herausgebracht.

"Wir machen damit einen Anfang, betreten Neuland, stärken die Erinnerungskultur innerhalb und außerhalb der Community und vergewissern uns: Wo standen wir gestern, was ist erreicht worden, was muss noch erreicht werden?", so Ahland über sein Buch. "Angesichts der aktuellen Debatte über die Entschädigung der Opfer nach Paragraf 175 ist es wichtig, die Schicksale und das Selbstverständnis von Homosexuellen im Ruhrgebiet zu dokumentieren."

Der Druck des Buches wurde mit Hilfe einer Crowdfunding-Kampagne finanziert. (cw/pm)

Direktlink | Mehr Infos zur Geschichte des Buchprojekts und dem erfolgreichen Crowdfunding

Infos zum Buch

Frank Ahland (Hg.): Zwischen Verfolgung und Selbstbehauptung. Schwul-lesbische Lebenswelten an Ruhr und Emscher im 20. Jahrhundert. Sachbuch. 274 Seiten. Berlin 2016. 16,99 €. ISBN 978-3-86408-212-2