Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login (Nick / Passw.):  (Registrieren)
  Autologin  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
  • 07.11.2016, 17:41h           4      Teilen:   |

Auf Einladung der Grünen

Olivia Jones liest Mitte November im Magdeburger Landtag

Artikelbild
Olivia Jones leistet nächste Woche Aufklärungsarbeit in Magdeburg (Bild: RTL / Stefan Gregorowius)

Aus Protest gegen die Homophobie der AfD will die Dragqueen kommende Woche im Parlament eine Lesung ihres Buches "Keine Angst im Andersrum" abhalten.

Die Hamburger Dragqueen Olivia Jones wird am 16. November in der Kantine des sachsen-anhaltinischen Landtags auf Einladung der Grünen aus ihrem Kinderbuch "Keine Angst in Andersrum" vorlesen. Das gab die grüne Fraktionschefin Cornelia Lüddemann am Montag bekannt. "Mit uns gibt es keine Diskussion über verschiedene Arten der Partnerschaft. Wir wollen die volle Akzeptanz von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Transgender, Transsexuellen und intergeschlechtlichen Menschen", erklärte die Politikerin nach dpa-Angaben.

Die grüne Fraktion hatte bereits im September angekündigt, Olivia Jones ins Parlament einladen zu wollen (queer.de berichtete). Grund war die Strafanzeige der Dragqueen gegen AfD-Fraktionschef André Poggenburg (queer.de berichtete). Jones warf ihm Volksverhetzung vor, weil die Fraktion "Aufklärung über Homosexualität mit Kindesmissbrauch auf eine Stufe" gestellt habe.

Fortsetzung nach Anzeige


Die AfD hatte gegen eine vom Landesgleichstellungsministerium herausgegebene Aufklärungsbroschüre polemisiert. Darin werden unter anderem Kinderbücher zum Thema vorgeschlagen, darunter auch Olivia Jones' "Keine Angst in Andersum". In Sachsen-Anhalt hatte die AfD im März mit 24,3 Prozent ihr bislang stärkstes Ergebnis bei einer Landtagswahl eingefahren. Die Rechtspopulisten bilden damit nach der CDU die zweitgrößte Fraktion im Landtag.

Die Lesung findet ab 15 Uhr in der Woche des "Bundesweiten Vorlesetags" statt und endet in einer Podiumsdiskussion mit Lüddemann. "Ich lese im Landtag, damit es vor allem die nicht so weit haben, die Nachhilfe in Sachen Toleranz und Vielfalt am nötigsten haben: Herr Poggenburg und seine Fraktionsmitglieder von der AfD", so Jones. "Ich will ihm ordentlich die Leviten lesen. Wir brauchen Feuerwehrleute und keine geistigen Brandstifter." (cw)

Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher 4 Kommentare | FB-Debatte
Teilen: 342       7       2     
Service: | pdf | mailen
Tags: olivia jones, grüne, sachsen-anhalt, magdeburg
Schwerpunkte:
 Olivia Jones
Unterstützen:
  |   Überweisung / Abo / weitere Infos

loading...

Reaktionen zu "Olivia Jones liest Mitte November im Magdeburger Landtag"


 4 User-Kommentare
« zurück  1  vor »

Die ersten:   
#1
08.11.2016
00:53:26


(-4, 6 Votes)

Von giliatt 2


Erneut muss ich hier im Forum bekennen, dass ich Olivia Jones zum Kotzen finde.

Erfreulich hingegen ist, dass der Berichterstatter von der Kantine des SACHSEN-ANHALTINISCHEN Landtages als Veranstaltungslokal spricht.

Selbst der Ministerpräsident des Bundeslandes Sachsen-Anhalt bezeichnet in dümmlicher Manier seine Mitbürger als SACHSEN-ANHALTER. Aber diese sind weder Sachsen, noch "sweet hitch-hiker", die als Anhalter den Daumen nach oben halten beim Trampen an der Chaussee.

Wer die wechselvolle Geschichte des Bundeslandes kennt, wird die Bürger dort immer als ANHALTINER bezeichnen.

Mein Opa (1898-1963) besaß übrigens die ANHALTINISCHE STAATSBÜRGERSCHAFT.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#2
08.11.2016
06:54:02
Via Handy


(+3, 3 Votes)

Von ehemaligem User Hannibal
Antwort zu Kommentar #1 von giliatt 2


Aha.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#3
08.11.2016
08:58:58


(+4, 4 Votes)

Von hugo1970
Aus Pyrbaum (Bayern)
Mitglied seit 08.02.2015
Antwort zu Kommentar #1 von giliatt 2


Und was hat jetzt mit dem Artikel gemein?, nur hier um gegen die queers zu trollen?


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#4
08.11.2016
10:20:50


(+3, 5 Votes)

Von kuesschen11
Aus Darmstadt (Hessen)
Mitglied seit 26.08.2012


Danke Olivia für deinen Einsatz für volle Akzeptanz von LGBTTIQ im Magdeburger Landtag.

Gerade die Hardcore-AfD braucht klare Ansage.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 

Registrier Dich!
Als Mitglied der Gay Community von Queer.de hast Du viele Vorteile:
- Anonyme Kommentare weiterhin möglich
- Bewertung anderer User-Meinungen
- Andere Ansichten und Sortierung für Kommentare
- Schnellübersicht: Deine, neue Kommentare
- Bild, Profil, gesicherter Username
- Alle anderen Vorteile unserer schwul-lesbischen Community
Melde Dich jetzt an! Natürlich kostenlos.


 Ort: Magdeburg


 POLITIK - DEUTSCHLAND

Top-Links (Werbung)

TV-Tipps für Schwule und Lesben
  • TV Teaserbild05:55h, BR:
    Lindenstraße
    Folge 1606: Es explodiert - Jack recherchiert bei Tanja im Salon: Woran hat Tanja gemerkt, dass sie auf Frauen steht und wo trifft sich überhaupt die Münchner Lesbenszene?
    Serie, D 2016
  • mehr TV-Tipps »



Queer.de Terminkalender


 POLITIK


DAMALS: 04.12. auf Queer.de
    • 2015




    Anderswo
    Bild des Tages
    Aktuell auf queer.de
    Volker Beck: "Ich bin noch lange nicht weg" Leander Haußmann will Merkel wählen – wenn sie die Ehe öffnet Bis zum Jahr 2000 durften Schwule keine Berufssoldaten werden Volker Beck: Der Beste wurde kaltherzig abserviert
     © Queer Communications GmbH 2016   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos | Impressum / AGB | Spenden | Kontakt