Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=27532
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Trump holt Homo-Hasser in sein Übergangsteam


#21 hugo1970Profil
#22 hugo1970Profil
#23 goddamn liberalAnonym
#24 LorenProfil
  • 11.11.2016, 22:14hGreifswald
  • Antwort auf #22 von hugo1970
  • Die Solidarität darf ruhig eine gegenseitige sein. Und ich bin mir sicher, dass die länderübegreifende reaktionärte, autoritäre Bewegung auch eine länderübergreifende Gegenbewegung zur Folge haben wird. Es liegt an jeder und jedem selbst sich in diesem Sinne zu engagieren.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #22 springen »
#25 Martin28a
#26 VomeXAnonym
#27 TheDadProfil
  • 11.11.2016, 23:19hHannover
  • Antwort auf #1 von martin28a
  • ""Trump hat ein Problem mit Moslems, vielleicht lässt er Homosexuelle ja erst mal in Ruhe""..

    Hitler hatte auch ein "Problem" mit "Zigeunern"..
    Die jüdische Bevölkerung hat er trotzdem umbringen lassen..

    Die Idee ein Präsident könnte wegen des Hasses auf eine Minderheit eine andere Minderheit irgendwie "freundlicher behandeln ist an Dummheit kaum mehr überbietbar !
  • Antworten » | Direktlink » | zu #1 springen »
#28 TheDadProfil
  • 11.11.2016, 23:30hHannover
  • Antwort auf #13 von martin28a
  • Hier kommt dann wieder der Westentaschen-Jurist voll zum Zuge..

    EU-Recht "bricht" kein nationales Recht der Mitgliedsstaaten !

    Das hat zuletzt sehr eindrucksvoll die Ablehnung der Wallonen gegen CETA erwiesen !

    ""Also wen prangert ihr hier an ?""..

    DICH !
    Weil Du hier gerade zu erklären versuchst daß Minderheiten nicht das Recht haben ihre Menschenrechte einzufordern !

    Jeder Staat der die AEMR ratifiziert hat, hat diese als Teil der eigenen Verfassung in Nationales Recht übernommen !
  • Antworten » | Direktlink » | zu #13 springen »
#29 hugo1970Profil
#30 Patroklos

» zurück zum Artikel