Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?27588

"Wir leben in einer beängstigenden Zeit"

"Scream"-Star Bex Taylor-Klaus outet sich als lesbisch


In "Scream" spielt Bex Taylor-Klaus eine taffe Teenagerin, die sexuelles Interesse an beiden Geschlechtern hat (Bild: MTV)

Bislang bezeichnete sich die 22-Jährige als "heterosexuelles Mädchen". Nach dem Wahlsieg von Donald Trump will sie ihre sexuelle Orientierung aber nicht weiter verstecken.

US-Schauspielerin Bex Taylor-Klaus hat sich am Mittwochabend auf Twitter als lesbisch geoutet. Kurz vor einem Livechat auf dem Videoportal YouNow schrieb sie: "Hallo, mein Name ist Bex und, ja, die Gerüchte sind wahr. Ich bin gay."

Twitter / IBexWeBex

In dem Chat bei YouNow sprach die in Atlanta geborene 22-Jährige dann davon, dass sie versucht habe, heterosexuell zu sein, aber sich dabei immer "falsch" gefühlt habe. Ein Fan fragte sie, ob ihre Entscheidung, über ihre sexuelle Orientierung zu sprechen, mit den aktuellen Entwicklungen, also dem Wahlsieg von Donald Trump, zusammenhänge. Ihre Antwort: "Ich habe mich unter anderem geoutet, weil es gerade so viel Hass und Angst in der und um die LGBT-Community gibt. Es ist wichtig für uns, dass wir nicht vor lauter Angst den Fortschritt aufhalten. Ja, wir leben in einer beängstigenden Zeit." Man müsse zu sich stehen, auch wenn es einem Angst einjage.

Taylor-Klaus spielte viele queere Rollen

Über die sexuelle Orientierung der Schauspielerin hatte es bereits wiederholt Gerüchte in sozialen Netzwerken gegeben, auch weil sie wiederholt lesbische oder bisexuelle Figuren darstellte. 2013 wies Taylor-Klaus die Spekulationen auf ihrer Facebook-Seite noch zurück. Sie schrieb damals: "Ich bin ein heterosexuelles Mädchen, das eine lesbische Rolle im Fernsehen übernommen hat. Nein, ich schäme mich nicht dafür."

Taylor-Klaus schaffte 2013 den schauspielerischen Durchbruch durch die Darstellung von Bullet, einem lesbischen Straßenmädchen, in der dritten Staffel der Fernsehserie "The Killing". In sechs Folgen der Serie "House of Lies" spielte sie dann die genderqueere Basketballerin Lex. Außerdem war sie in mehreren Folgen der Serie "Arrow" als Sin zu sehen.

Augenblicklich ist sie einer der Hauptfiguren der MTV-Serie "Scream", die auf der gleichnamigen Horrorfilm-Reihe von Wes Craven basiert. Darin spielt Taylor-Klaus die bisexuelle Schülerin Audrey Jensen. Im deutschsprachigen Raum zeigt der Video-on-Demand-Dienst Netflix die Serie. In zwei Staffeln wurden bislang 24 Folgen gezeigt. MTV hat bereits eine sechsteilige dritte "Scream"-Staffel bestellt. (dk)



#1 MarcAnonym
  • 20.11.2016, 05:06h

  • Merkwürdig, wie selbstverständlich immer noch angenommen wird, nur Homosexuelle würden Homosexuelle spielen (wollen/können).

    Und jede(r) Hetero/a, die dies tut, wird in Interviews Stunde um Stunde gefragt, wie (schrecklich/schwierig) es denn so war, eine(n) Homo- oder Transsexuelle(n) zu spielen.

    Meine Güte, es sind halt Schauspieler, Liebesbeziehungen darzustellen gehört zu ihrem Job, dafür werden sie bezahlt! Aber an solchen Fragen und Fehlschlüssen sieht man, wie tief die Vorurteile und Vorbehalte immer noch sitzen.
  • Antworten » | Direktlink »