Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?276
  • 17. November 2003, noch kein Kommentar

London Der Vater des ehemaligen Popstars Michael Jackson hat in einer noch nicht ausgestrahlten BBC-Sendung eingeräumt, seinen Sohn misshandelt zu haben. Auf den Vorwurf, er habe seinen Sohn in der Kindheit geschlagen, erwiderte Joe Jackson, er habe Michael nie geschlagen, sondern ausgepeitscht: "Man schlägt jemanden mit einem Stock." Als Jackson gefragt wurde, ob er sich wünsche, dass sein Sohn "einen Freund oder eine Freundin" hätte, erwiderte ein ebenfalls anwesender Manager Michaels dem Vorbericht zufolge: "Wollen Sie damit sagen, Michael sei schwul?" Joe Jackson erklärte: "Wir halten nichts von Schwulen. Ich kann sie nicht ausstehen." Anschließend beendete er nach Angaben der BBC das Gespräch. (nb/pm)