Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?27633

Zum bestmöglichen Moment ist der erste Trailer zur neuen Serie von Autor Dustin Lance Black ("Milk") erschienen.


Die Serie mit vielen Stars wird mit Spannung erwartet

"When we rise" – "Wenn wir aufbegehren". So lautet der Titel einer achtteiligen Miniserie zur Geschichte der us-amerikanischen LGBT-Bewegung, die der Sender ABC im nächsten Februar ausstrahlen wird.

Dass einer der großen US-Sender ein solches Projekt für insgesamt acht Stunden seiner Primetime plant, ist bereits ein großes gesellschaftliches Zeichen. Und nun platzt die seit Jahren geplante Serie des Autoren und Produzenten Dustin Lance Black mitten in eine Zeit, in der die queere Community eine neue, grundsätzliche Kampfbereitschaft vielleicht ebenso gebrauchen könnte wie eine Erinnung an frühere Erfolge wie Rückschläge.

Mitten in die Nachwehen des Trump-Wahlschocks hinein hat ABC nun jedenfalls den ersten Trailer der Serie veröffentlicht:

Direktlink | Der Trailer ist da!

"When we rise" – "Wenn wir aufbegehren" soll die Höhen und Tiefen der Bewegung von ihren Anfängen bis heute aufzeigen – und das mit einer Starbesetzung: Whoopi Goldberg spielt etwa die einflussreiche Aktivistin Pat Norman von der Gesundheitsbehörde San Francisos, Rosie O'Donnell erweckt Del Martin, Gründerin einer der ersten Lesbenorganisationen des Landes, zum Leben.

Und Guy Pearce soll den Aktivisten Cleve Jones spielen, der es als Mitstreiter von Harvey Milk und späterer Aids-Aktivist gleich mehrfach in die schwulen Geschichtsbücher schaffte (zumindest in die von Randy Shilts).

Mit dem Drehbuch zur Hollywood-Verfilmung der Lebensgeschichte von Milk, als später ermordeter Stadtrat von San Francisco der erste offen schwule Politiker der USA, hatte Black ein Feingefühl für Dialoge gezeigt, das ihm 2009 einen Oscar einbrachte. Der Film, der sich in Teilen an die ebenfalls mit einem Oscar gewürdigte Dokumentation "The Times of Harvey Milk" (1984) anlehnte, zeigte zugleich – ebenso wie ein Fernsehfilm über den Aids-Aktivisten Pedro Zamora – das Bestreben von Black, historische Ereignisse möglichst authentisch und penibel recherchiert zu erzählen.

Mit Spannung wird daher auch erwartet, wie der 42-jährige Kalifornier, der mit dem britischen Turmspringer Tom Daley verlobt ist, in "When we rise" den Urknall der Bewegung, den Stonewall-Aufstand, verfilmt. Eine Hollywood-Version des deutschen Regisseurs Roland Emmerich war vor einem Jahr wegen allzu vieler Freiheiten kritisiert worden, speziell für die Erfindung der weißen Hauptrolle (queer.de berichtete). Der Film war letztlich an den Kinokassen gefloppt (queer.de berichtete). (nb)



#1 ARD und ZDFAnonym
  • 24.11.2016, 21:31h
  • "Dass einer der großen US-Sender ein solches Projekt für insgesamt acht Stunden seiner Primetime plant, ist bereits ein großes gesellschaftliches Zeichen."

    "When we rise" "Wenn wir aufbegehren" soll die Höhen und Tiefen der Bewegung von ihren Anfängen bis heute aufzeigen und das mit einer Starbesetzung..."

    Die machen Sachen...
  • Antworten » | Direktlink »
#2 SebiAnonym
  • 25.11.2016, 08:32h
  • Ich setze große Hoffnungen in diese mehrteilige Reihe.

    Ich hoffe, dass das Dustin Lance Black ähnlich gut gelingt (und auch Regie, Produktion, etc. ähnlich gut umgesetzt wird) wie bei "Milk".
  • Antworten » | Direktlink »
#3 Maximilian EAnonym
  • 25.11.2016, 16:05h
  • Angesichts Trumps Sieg und seines homophoben Kabinetts dürfte diese Reihe wohl dringend nötig sein.
  • Antworten » | Direktlink »