Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?2770

Neu bei Gmünder: "Unerhört geil - Kerle kompakt". Die geilsten Storys der Loverboys-Reihe kann man sich jetzt vorlesen lassen.

Von Carsten Weidemann

Du liegst gemütlich auf der Couch, liest eine geile Erotikgeschichte, die dich immer mehr anturnt – und dann hast du eine Hand zu wenig. Entweder das Buch festhalten, die Seiten umblättern und erfahren, was der Hengst in der Geschichte macht oder aber ein paar Entspannungsübungen – du musst dich entscheiden. Vielleicht klappt es ja besser zusammen mit deinem Partner? Er liest dir einfach die Story vor. Das kann ziemlich unerotisch sein, wenn dein Freund nicht vorlesen kann oder dauernd kichern muss bei den versauten Stellen. Klar, du kannst auch einfach einen Film anschauen, dann hast du auf jeden Fall die Hände frei. Aber dafür ist schon alles genau festgelegt, deine Fantasie hat keine große Chance mehr, wenn sie mit Bildern überflutet wird.

Ganz anders sieht es aus, wenn man sich mit einem Hörbuch vergnügt. Damit ist man nicht sklavisch an einen Fernseher oder Monitor gebunden, sondern kann sich, wo immer man möchte, von sexy Stimmen verwöhnen lassen. Und der Film zur Geschichte läuft nur im eigenen Kopf mit der selbst gewählten Traumbesetzung.

Das Hörbuch als Medium boomt, das Sub-Genre des schwulen Hörbuchs ist jedoch noch wenig ausgebaut. Zwar gibt es einen ersten kleinen Verlag, der sich auf dieses Gebiet spezialisiert hat, und schon eine Auswahl an Audiobüchern anbietet. So gibt es etwa Kurzgeschichten, Gedichte und auch echte Hardcore-Storys. Allerdings ist dessen Bekanntheitsgrad noch nicht besonders groß.

"Unerhört geil!" ist nun das erste erotische Hörbuch aus dem Bruno Gmünder Verlag. Bei der Auswahl der Geschichten griff man auf die bewährte wie erfolgreiche Loverboys-Reihe zurück. Die Autoren der Bücher haben für die CD einige der beliebtesten Geschichten zusammengestellt.

Als Sprecher stand Darius Stein vor dem Mikro. Die Hörer können nun selbst entscheiden, ob die Stimme für sie genauso erotisch klingt wie der Name, der übrigens ein Pseudonym ist. Es steckt also auch ein kleines Ratespiel auf der CD. Unser Vorschlag: Vielleicht sollte der Verlag eine Nacht mit dem Sprecher verlosen unter allen, die erraten, wer es ist.

Roman Markus (Hrsg.): Unerhört geil! Kerle kompakt, Audiobuch, 1 CD, Digipak, 78 min., 14,2 x 12,5 cm, Bruno Gmünder Verlag, 14,95 Euro

10. Mai 2005