Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?27777

Vom Jungen zum Mann: Von seiner drogensüchtigen Mutter bekam Chiron kaum Unterstützung (Bild: A24)

  • 12. Dezember 2016, 11:37h, noch kein Kommentar

Das Filmdrama um einen schwulen Schwarzen kommt im März 2017 auch in die deutschen Kinos.

Das US-amerikanische Filmdrama "Moonlight" über einen jungen, schwulen Afroamerikaner wurde am Sonntag bei den Critics' Choice Movie Awards im kalifornischen Santa Monica sowohl für den besten Nebendarsteller Mahershala Ali als auch für das beste gesamte Ensemble ausgezeichnet. Insgesamt hatte der von der Kritik hochgelobte Film von Barry Jenkins zehn Nominierungen erhalten.

"Moonlight" basiert auf dem Theaterstück "In Moonlight Black Boys Look Blue" von Tarell Alvin McCraney. In drei Kapiteln ist die Hauptfigur Chiron einmal als Neunjähriger, der in der Schule gemobbt wird, dann als 16-Jähriger, der seinen ersten schwulen Sex hat, und schließlich als Mittzwanziger, der nun wie ein Schlägertyp aussieht, zu erleben. In den USA kam das Indie-Drama am 21. Oktober in ausgewählte Kinos. Ein deutscher Kinostart ist für den 9. März 2017 geplant.

Die Critics' Choice Movie Awards werden jährlich von der Broadcast Film Critics Association vergeben. Geehrt werden die besten Filme des vergangenen Filmjahres aus Sicht der Kritiker. Als bester Spielfilm wurde in diesem Jahr die Musical-Romanze "La La Land" ausgezeichnet. (cw)

Direktlink | Englischer Original-Trailer zum Film