Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?27838

Mick Mulvaney wird an Trumps Kabinettstisch Platz nehmen (Bild: Gage Skidmore / flickr)

Mit Mick Mulvaney ernennt Donald Trump einen weiteren Politiker, der einen großen Teil seiner Karriere mit dem Kampf gegen LGBTI-Rechte verbracht hat.

Der designierte US-Präsident Donald Trump hat am Wochenende angekündigt, den erbitterten Homo-Gegner Mick Mulvaney zum Chef der Bundesaufsichtsbehörde "Office of Management and Budget" ernennen zu wollen. Dieses Amt im Kabinettsrang hat die Aufgabe, dem Weißen Haus über die Aktivitäten aller Bundesbehörden Bericht zu erstatten.

Mulvaney, ein 49-jähriger Jurist aus South Carolina, gehört derzeit zu den homophobsten Politikern im US-Repräsentantenhaus. Er hat in zwei Amtszeiten jeweils null Prozent in der Abgeordneten-Bewertung der LGBTI-Organisation "Human Rights Campaign" erhalten. Das heißt, er hat in keinem einzigen Fall für einen Gesetzentwurf gestimmt, der LGBTI-Rechte enthält.

Außerdem hat sich Mulvaney aktiv für die Einschränkung von LGBTI-Rechten eingesetzt: So ist er eine der ersten Co-Sponsoren des Gesetzentwurfes "First Amendment Defense Act", der vorsieht, die Diskriminierung von LGBTI ausdrücklich zu erlauben, solange sie religiös begründet wird (queer.de berichtete).

Mulvaney soll für homophoben Robocall verantwortlich sein

Zudem soll Mulvaney 2008 versucht haben, mit einem automatisierten Telefonanruf Homo-Hasser an die Wahlurne zu locken: Im Kampf um einen Sitz im Senat von South Carolina war er mutmaßlich für einen "Robocall" der nicht existierenden "Alliance for Anvancement of Gays and Lesbians" verantwortlich, die in konservativen Gegenden angeblich "für homosexuelle Ehen und das Recht auf Abtreibung" warb und für die Wahl von Mulvaneys demokratischer Gegenkandidatin warb. Mulvaney gewann den Sitz knapp, gab aber nie zu, für den Anruf verantwortlich gewesen zu sein.

Trump hat bislang viele seiner Kabinettsposten mit ausgesprochenen Homo-Hassern besetzt: So soll Ben Carson, der Homosexualität mit Kindessmissbrauch gleichsetzte, Bauminister werden. Als Justizminister ist Senator Jeff Sessions vorgesehen, der die Ernennung von Höchstrichtern mit "homosexuellen Tendenzen" abgelehnt hat, weil diese "per se für den Job ungeeignet" seien. Bildungsministerin soll Betsy DeVos werden, die sich jahrelang dem Kampf gegen Homo-Rechte verschrieben hat. Den Posten des Energieministers will Trump Rick Perry überlassen, der Homosexualität mit Alkoholismus gleichsetzte.

Als LGBTI-freundlichste Ernennung gilt noch der Öl-Manager Rex Tillerson als Außenminister, der sich als Chef der Pfadfindervereinigung "Boy Scouts of America", die er von 2010 bis 2012 anführte, für die Aufhebung des Homo-Verbots eingesetzt hatte. Als Chef von ExxonMobil leitete er allerdings einen Konzern, der über Jahre zu den LGBTI-feindlichsten Unternehmen der USA gehörte. (dk)



#1 PeerAnonym
  • 19.12.2016, 16:14h
  • Da Trump ja nur Homohasser in sein Kabinett beruft, wundert das wohl niemanden.

    Arme USA...
  • Antworten » | Direktlink »
#2 GrünerdaumenAnonym
  • 19.12.2016, 16:43h

  • Arme USA? Hmmmmh.....ich weiss mal nicht...die meisten Amis (Clinton Wähler nicht mit einbegriffen) wollten doch Trump zum Präsidenten. Jetzt müssen die damit halt Leben. Obwohl..Trump Anhänger sind ja eh Homohasser...davon Abgesehen. Interessant wär ja auch mal zu sehen wie die ganzen Gaypornostars und Gaypornlabels die in den USA Ansässig sind darauf Reagieren,das ihr Land von Homohassern Regiert wird. Wäre ja schon mal Interessant ein paar Meinungen von den Jungs zu Hören.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 Patroklos
  • 19.12.2016, 20:13h
  • Heute dürfen ja die Wahlmänner ihre Stimmen für den nächsten US-Präsidenten abgeben und es wäre eine Überraschung, wenn einige davon, die zu den Republikanern gehören, umfallen und am Ende das Trumpletier doch nicht US-Präsident wird, sondern Hilary Clinton doch noch durch die Hintertür in das Amt gehievt wird!
  • Antworten » | Direktlink »
#4 la_passanteAnonym
#5 Patroklos