Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?27882

Philippinen

Drag-Show im Knast zu Weihnachten

Im überfüllten Gefängnis von Quezon City fand an Heiligabend ein queerer Schönheitswettbewerb statt.


Gwen, der sich wegen Drogenhandels verantworten muss, wurde von den Insassen zur Miss Universe gekürt (Bild: TV-Screenshot)

Im berüchtigten Gefängnis der philippinischen Stadt Quezon City sorgten am Samstag zwölf schwule und transsexuelle Insassen für ein ungewöhnliches Weihnachtsprogramm. Auf einer provisorischen Bühne im Innenhof des Untersuchungsknastes traten sie geschminkt und im Fummel als Kandidaten bei der Wahl zur "Miss Universe" an.

Laut philippinischen Medien durfte jede der zwölf Gefängnis-Gangs einen Bewerber in den Schönheitswettbewerb schicken, bei dem auch gesungen und getanzt wurde. Zum Sieger kürten die begeisterten Insassen den schwulen Gwen, der wegen des Verdachts des Drogenhandels einsitzt. "Es ist einsam hier, aber ich bin glücklich, dass ich gewonnen habe", erklärte er gegenüber der Nachrichtenagentur AFP.

Das Gefängnis von Quezon City, das zur Hauptstadtregion Metro Manila gehört, ist chronisch überbelegt. In dem baufälligen Gebäude, das für 800 Insassen geplant wurde, warten derzeit rund 3.800 Häftlinge teils jahrelang auf ihren Prozess. Um zu schlafen, müssen sie sich in den überfüllten Zellen abwechseln oder in das Treppenhaus ausweichen. Vor zwei Jahren kam es unter den Gefangenen zu einem Aufstand und zu einer Geiselnahme. (cw)