Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?2789
  • 10. Mai 2005, noch kein Kommentar

Ein langer Abschied: Cher machte es vor, die Mouskouri zieht nach. Neben Tour und CD gibt es jetzt auch eine weitere DVD des Weltstars: "Mein Athen".

Von Jan Gebauer

Wenn man einen solch großen Namen hat und so viele Jahre erfolgreich im Showgeschäft unterwegs ist, muss das Abschiednehmen sehr schwer fallen. Nana Mouskouri macht es ein wenig wie ihre amerikanische Freundin Cher: Sie tourt die nächsten zwei Jahre durch die ganze Welt und veröffentlicht immer wieder neues Material oder Altbewährtes aus dem Fundus. Die Aufnahmen zu "Mein Athen" stammen aus dem Jahre 2001 und sind somit noch nicht ganz so alt. Das Ganze wurde seinerzeit als TV-Special konzipiert und im Auftrag von Radio Bremen vor allen Dingen auf den dritten Programmen des hiesigen Fernsehens ausgestrahlt. Anlässlich der Olympischen Spiele in ihrer griechischen Heimat wurden die Aufnahmen im letzten Jahr oft wiederholt und sollten somit ihren Fans schon bekannt sein. Vor der malerischen Kulisse Athens trällert die Mouskouri viele ihrer bekannten Hits und Evergreens sowie Klassiker des internationalen Chanson- und Folklore-Songbooks. Das tut sie nicht live, sondern lippensynchron zu den alten und neuen Original-CD-Einspielungen.

Und gerade bei diesem Vergleich fällt auf, dass ihre Stimme in den letzten Jahren einiges an Kraft und Klangfarbe verloren hat (besonders krasser Kontrast: die 62er Einspielung "No Moon At All"). Was Nana Mouskouri allerdings immer noch besitzt, ist ihre menschliche Ausstrahlungskraft und ihre warme Präsenz, der man sich auch auf der DVD nicht entziehen kann. Mit viel Freundlichkeit und sachter Bestimmtheit klärt sie das Publikum zwischen ihren Musikeinlagen über die Geschichte Athens auf. Dabei kippt der dokumentarische Teil manchmal allzu sehr in eine PR-Nummer ab. Dennoch gibt es genug interessante Momente, wie die Mouskouri neugierig suchend auf dem Fischmarkt oder das "Ave Maria" im antiken Theater Epidaurus singend. Und die alternde Diva sieht stets blendend aus, ohne dass man auf den Gedanken kommen könnte, dass der Zahn der Zeit mit Hilfe kosmetischer Chirurgie aufgehalten wurde. Neue Fans gewinnt sie mit der DVD zwar nicht, aber für Fans ist sie sicher ein Genuss. Diese dürften sich auch über die sieben bisher unveröffentlichten Bonus-Titel (zum Beispiel "Fille du soleil" oder "Almost Like Being In Love") freuen.

10. Mai 2005