Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?2790
  • 10. Mai 2005, noch kein Kommentar

Verwandlungskünstler Ennio Marchetto gastiert in Deutschland. Über 50 Charaktere vereint er auf der Bühne. Wir verlosen Karten!

Von Jan Gebauer

Die Einfachheit seiner Mittel ist der zentrale Erfolgspunkt seines Programms: Der international gefeierte Verwandlungskünstler Ennio Marchetto gastiert im Mai und Juni in Deutschland. Über 50 verschiedene Charaktere präsentiert das Multitalent auf der Bühne. Darunter auch Homo-Ikonen wie Freddie Mercury, Dolly Parton oder Céline Dion. Die Darstellung ist verblüffend einfach. Aus Papier hat sich der Italiener Kostüme gebastelt: Instrumente ebenso wie Glitzerfummel, Accessoires, und sogar einen Bilderrahmen für seine Mona Lisa, die beim Song "Venus" mit den Augen rollt. Begleitet vom tosenden Beat der Musik tanzt, stolziert oder wirbelt Marchetto über die Bühne. Hier klappt er etwas auf, da zieht er etwas raus - nicht eine pompöse Show erwacht im Scheinwerferlicht, sondern ein bunter Reigen aus ungewöhnlichen Ideen, deren Originalität in den simplen Ideen liegt.

Das Licht ist des Verwandlungskünstlers größte Hilfe, das beim Publikum schon nach den ersten Verwandlungen das Verlangen nach immer neuen Stars und Hits erweckt. Nach jeder Nummer verschwindet Marchetto kurz hinter der Bühne, erscheint dann zu anderen Musik-Stücken und anderen originellen Verkleidungen: Madonna, Barbra Streisand, Eminem, ABBAs Agnetha und Frida und sogar Rammstein – kein Star ist vor dem Meister sicher. Selbst die üppigen Brüste von Country-Queen Dolly Parton müssen als Staffage herhalten. Was zählt ist der kleine Effekt, den die Musik zusammen mit der persiflierenden Darstellung im Papierkostüm zweifelsohne hat. So verwandelt sich Marchetto von Tutenchamun in eine Mumie, aus der sich Cher herausschält, die schließlich unter ihrer Haut metallene Austauschgelenke besitzt. Das Klischee wird in dieser Umsetzung frisch und neu verpackt.

Seit 17 Jahren zieht der 45-jährige Künstler nun mit seiner Show durch die Welt. Er startete in seiner Heimatstadt Venedig und ist mittlerweile überall auf der Welt zu Hause: Japan, USA, Südafrika, Australien und natürlich immer wieder Europa. "Das deutsche und das britische Publikum ist das beste", sagt er kürzlich zur Westdeutschen Zeitung. Hier funktioniere seine Art von Humor besonders gut und wirkungsvoll.

16. Mai bis 5. Juni, Düsseldorf, Capitol-Theater, Tickets im Internet unter www.getgo.de
6. Juni bis 26. Juni, Mannheim, Capitol-Theater, Tickets bei www.getgo.de sowie bei BB Promotion.

Wir verlosen in Kooperation mit BB Promotion jeweils zwei Karten für die Auftritte in Düsseldorf (17. Mai) und Mannheim (8. Juni).

So machst Du mit:

Schick bis zum 12. Mai 2005, 11:00 Uhr (Einsendeschluss) eine eMail mit Deiner Adresse und dem Betreff "ennio" an: j.gebauer@queercom.net.

Teilnahmebedingungen:

Einsendeschluss ist der 12. Mai 2005, 11:00 Uhr. Die Preise werden nicht in bar ausgezahlt. Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

12. Mai 2005