Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=27992
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Homo-Orden für Ursula von der Leyen


#4 stromboliProfil
  • 14.01.2017, 16:20hberlin
  • Antwort auf #1 von 3wruh
  • ich will mal den advocatus diaboli spielen..
    Die staatssekreterIn.. lesbisch sogar.. doppelbonus.
    Die veranstaltung an sich.. nicht schlecht, weil so in der realität angekommen..
    Das unternehmen bundeswehrmacht ist ein kapitalistischer komplex mit angestellten und dienstleistenden.
    Denen muss auch eine GlBT** gerchte form zugestanden werden!

    Was dabei ausgeblendet wird, ist die politisch moralische seite dieses unternehmens..
    Auch bei heckler&koch wäre ein GlBTT** betriebsratmitglied zwar formal begrüßenswert, aber inhaltlich ist es scheiße!

    Schwule sollten nicht mordinstrumentarien dienen, weder in der produktion, noch in der umsetzung.
    Besser wäre es sich mal gedanken darüber zu machen, was der neubegründete hegemonialanspruch eigentlich zu bedeuten hat, und was da vor unseren augen an erinnerungswerten aus der Weimarer zeit in unseren köpfen hängengeblieben ist.
    Aus einer zu recht vernichtenden niederlage und befreiung vom faschischmus, wird eine neuentstehende bedrohung demokratischer grundsätze die freiden höher bewertet als wirtschaftliche "sicherheitspolitik".

    Nichts, aber auchnichts gelernt aus den fehlern der vergangenheit!
    Man will wieder MITMISCHEN unter den großen ...
    Globalplayer nennt sich das heute.
    Scheidende präsidenten nannten das fundamental wirtschaftliche interessen, die da "verteidigt" würden.

    Wir führen seit kosovo einen dauerkrieg in verschiedenen teilen der erde, weit weg vom im grundgesetz formulierten recht auf verteidigung unserer grenzen!

    Das funktioniert nur, wenn wir die grenzen neu definieren.

    Von der leyen ist die smarte alibi-frau da, wo männer zu recht verdächtig geworden sind wenns um die ausweitung jeweiliger wirtschaftshegemonialer ziele geht.
    So wie nur eine spd_grüne regierung die arbeitsrechte hat zertrümmern können.

    Da spielt die reaktion, die wirtschaft ihrer trümpfe aus und wir jubilieren beim schüchternsten anschein von teilhabe.

    Einzig eine gurke würd ich der leyen zugestehn
  • Antworten » | Direktlink » | zu #1 springen »

» zurück zum Artikel