Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?28101

Gay-Saunen in aller Welt

Schöner schwitzen in 215 Städten

Vom "Spartacus International Sauna Guide" ist eine aktualisierte Ausgabe erschienen.


Der Reiseführer für Schwitzbad-Fans informiert nicht nur über Preise und Öffnungszeiten, sondern auch über das zu erwartende Publikum

Neben den klassischen Saunaangeboten wie Dampf-, Finnische oder Biosauna können in einigen Schwitzbädern auch Kontakte voller prickelnder Erotik und aufregende Begegnungen erlebt werden. Denn in vielen Ländern dienen Saunen als schwule Wellnesstempel oder Zufluchtsorte für Männer, die zu Hause keinen Sex mit anderen Männern haben können.

Der druckfrische elfte Ausgabe des "Spartacus International Sauna Guide" informiert – zweisprachig auf Deutsch und Englisch – alle Sauna-Fans über Größe, Preise und Öffnungszeiten sowie über das Publikum, den angebotenen Service und wichtige Besonderheiten vor Ort.

Durch ein benutzerfreundliches, farbiges Piktogramm-System kann man sich einfach und übersichtlich ein Bild machen. Insgesamt werden in der neuen Ausgabe auf 180 Seiten schwule "Hot Spots" in 215 Städten in 63 Ländern vorgestellt. (cw/pm)

Infos zum Buch

Briand Bedford-Eichler (Hrsg.): Spartacus International Sauna Guide. 11th Edition. Softcover. Format: 12,0 x 19,0 cm. 180 Seiten. Bruno Gmünder Verlag 2017. 9,95 €. ISBN: 978-3-95985-228-9


#1 wiking77
  • 30.01.2017, 06:47h
  • in Süddeutschland geht die Saunakultur langsam flöten. Immerhin in Stuttgart gibt es deren zwei. In München hat die Deutsche Eiche eigentlich schon Monopolstellung. In Wien hat das Kaiserbründl eigentlich auch schon die beste Zeit hinter sich, wobei Römer-Sauna und Apollo-Sauna durchaus o. K. sind.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 audi5000Profil
  • 30.01.2017, 10:54hlindau
  • ich spar mir den besuch von gay saunen schon lange. in den meisten brauchst ab Ü40 und oder einigen kilos zuviel eh nicht mehr rein. hab das selbst schon vor jahren im mann-o-mann erlebt. da macht man regelrecht nen großen bogen um dich. jetzt geh ich halt zum relaxen in eine ganz normale gemischte therme. das ist dann entspannung pur
  • Antworten » | Direktlink »
#3 andreAnonym
  • 30.01.2017, 12:25h
  • Mir wärs lieber das würde in einer App stehen. Gibts auch. Aber nur fürs iPhon. Offenbar ist die Meinung verbreitet, die allgemeine Klischee-Tunte, läuft nur mit iPhon herum. Der weit größere Android-Markt, wird also leider nicht bedient. Kleiner Trost, die Apple App ist auch schon Ewigkeiten nicht mehr aktualisiert. Typisch Szene, lauter heiße Luft. So schwer kanns auch nicht sein, wenn sogar der CSD Stuttgart eine eigene App hat. Für beide Systeme versteht sich.
    Spartacus brauch aber eh niemand. Gibt genug schwule Seiten vom entsprechenden Zielort.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 peterchenAnonym
  • 04.02.2017, 15:09h
  • Nach mehrfacher negativer Erfahrung in Sachen Hygiene - mag es an den Besuchern oder Betreibern gelegen haben - lehne ich jede Gay-Sauna ab.
    Stattdessen erhole ich mich in öffentlichen Saunen. Dort kann Mann ebenso das eine oder andere Erlebnis haben, auch und gerade in den Dampfbädern ;-)
  • Antworten » | Direktlink »