Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?28113

Buchneuerscheinung

Zum ersten Mal verliebt in eine Frau

"Fleisch" von Simone Meier ist ein lustvoller, lustiger Liebesroman über Menschen, die mit dem Jungsein und dem Älterwerden kämpfen.

  • 31. Januar 2017, 07:34h, noch kein Kommentar

"Fleisch" von Simone Meier ist am 31. Januar 2017 im Kein & Aber Verlag erschienen

Anna und Max, beide Mitte vierzig, sind miteinander zur Schule gegangen und viel später aus Bequemlichkeit ein Paar mit langweiligen Paarfantasien geworden. Doch dann verliebt sich Anna, geplagt von allen Begleiterscheinungen des Älterwerdens, zum ersten Mal in eine Frau, in die 27-jährige Lilly.

Und Max verliebt sich in Lillys Mitbewohnerin Sue, die jedoch nur gegen Geld mit ihm ins Bett geht. Anna träumt von Lilly, schläft aber mit einem Filmstar. Lilly wiederum muss sich um ihren kleinen Bruder kümmern, der Eltern und Lehrer zur Verzweiflung treibt, doch Anna ist ihr keineswegs entgangen. Psychoterror und Wahnsinn schleichen sich in die Geschichte, dennoch wird ein Happy End angepeilt.

"Fleisch" ist ein lustvoller, lustiger Liebesroman über Menschen, die mit dem Jungsein und dem Älterwerden kämpfen. Und damit, dass ihre Fantasie die Realität um Längen schlägt. Doch dann geschehen Dinge, die hätten selbst sie sich niemals vorgestellt.

Die Autorin Simone Meier, geboren 1970 in Lausanne, arbeitet als Journalistin – früher bei der "Wochenzeitung" und beim "Tages-Anzeiger", heute bei "watson" – in Zürich. Sie hat diverse Preise und Stipendien gewonnen. Ihr Romanerstling "Mein Lieb, mein Lieb, mein Leben" erschien im Jahr 2000. Simone Meier lebt glücklich von Liebe, Fleisch und Fernsehen. Und vom Schreiben. (cw/pm)

Infos zum Buch

Simone Meier: Fleisch. Erotischer Roman. 256 Seiten. Hardcover. Format: 11,6 x 18,5 cm. Kein & Aber Verlag. Zürich Januar 2017. 22,00 €. ISBN 978-3-0369-5754-8